Nach seinem Erfolgshit "Blurred Lines" meledt sich der R&B-Sänger Robin Thicke wieder mit einer neuen Single zurück. Diesmal mit dabei: Rapper Juicy J.

Blurred Lines
Robin Thicke stand aufgrund der Jobs seiner Eltern, diese waren Schauspieler, bereits früh im Rampenlicht. Schon im Alter von zwölf Jahren stand er das erste Mal vor der Kamera und hatte zahlreiche Gastauftritte in Fernsehserien. Mit 16 kehrte er der Schauspielerei allerdings den Rücken und zog kurz darauf seinen ersten Plattenvertrag bei einem Sublabel von Interscope Records an Land. Obwohl er eigene Tracks veröffentlichte, machte Robin zunächst als Songwriter Karriere und schrieb unter anderem Tracks für Showbiz-Größen wie Christina Aguilera, Usher, Brandy, Pink und sogar Michael Jackson.

Sein Debüt-Album "A Beautiful World" erschien bereits im Jahr 2003. Es folgten Kollaborationen mit Will Smith, Lil Wayne und 50 Cent - der große Durchbruch blieb allerdings aus. Bis er sich zehn Jahre später mit keinem Geringeren als Pharrell Williams und Rapper T.I. ins Tonstudio wagte, um den Track "Blurred Lines" zu produzieren. Der Song schnellte in sämtlichen Ländern dieser Welt an die Chartspitze. Und auch mit dem Musikvideo sorgten die Musiker furore: In einer der zwei Versionen sind die mitwirkenden Ladies nämlich so leicht bekleidet, dass der Clip sogar von YouTube gesperrt wurde. Der große Schock folgte dann im Jahr 2015, als ein Gericht entschied, dass einige Teile des Ohrwurms ein Plagiat des Songs "Got To Give It Up" von Marvin Gaye sind. Das Ende vom Lied: Eine Entschädigungszahlung in Höhe von 7,4 Millionen Dollar. Autsch! Nun hat der geschiedene Familienvater den Schock wohl verdaut und meldet sich mit neuer Musik zurück! Sein brandneuer Track "One Shot" entstand in Zusammenarbeit mit Juicy J.
 

Juicy J
Der Rapper Juicy J heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Jordan Michael Houston und begann seine musikalische Karriere als Mitglied der Hip-Hop Crew "Three 6 Mafia". Im Jahr 2000 erlangte er durch diese seinen Durchbruch. Sein allererstes Soloalbum "Chronicles of the Juice Man"  veröffentlichte der Musikproduzent zwei Jahre später und landete damit in den Top 20. Nachdem sein zweites Album floppte, wechselte der Amerikaner zu Wiz Khalifas Plattenlabel "Taylor Gang Records" und wurde dafür rasch belohnt: Mit seinem Track "Bandz a Make Her Dance", an dem die Rap-Größen Lil Wayne und 2 Chainz beteiligt waren, landete er einen echten Hit. Und es wurde noch besser, denn im Jahr 2013 schaffte sein bis dahin drittes Studioalbum "Stay Trippy" den Sprung an die Spitze der US-Charts.

Seinen kommerziell größten Erfolg feierte der 41-Jährige aber zweifelsohne an der Seite von Sängerin von Katy Perry, deren gemeinsamer Song "Dark Horse"  direkt auf Platz eins der US-Single-Charts einstieg und sich zum internationalen Dauerbrenner entwickelte. An diesen Erfolg will Juicy J nun wohl anknüpfen - und zwar an der Seite von Robin Thicke.
 

 

Ein von juicyj (@juicyj) gepostetes Foto am

"One Shot"
"One Shot" ist wohl der gute Laune Song schlechthin und erinnert, zumindest in den ersten Sekunden, etwas an den Dauerbrenner "Blurred Lines" und ist eine Mischung aus Jazz und Pop.

Neu auf der bigFM-Playlist: One Shot von Robin Thicke und Juicy J. Jetzt schon mal reinhören: