Über Instagram veröffentlichte der Musiker seine Gedanken.
 
 

Ein von ST (@chrisbrown_240) gepostetes Foto am

Was ist da los?
Scheinbar will es mit der Liebe einfach nicht klappen. Keine von Chris Browns Beziehungen hielt wirklich lang. Entweder verprügelte er Rihanna, welche sich im Anschluss von ihm trennte, oder er betrog Karrueche Tran und zeugte bei der Affäre selbst ein Kind …

Jetzt scheint der „Loyal“-Interpret seine Seitensprünge (oder die von einer Ex) scheinbar zu bereuen. Über Instagram veröffentlichte der Musiker einen Brief und gestand folgendes:

„Wir betrügen unsere Freundinnen, doch wollen nicht, dass sie das selbe tun. Und weißt du auch warum? Weil wir wissen, dass es falsch ist, wenn man seinen Gegenüber betrügt. Wir [Männer] betrügen, weil wir mit jemand anderem Sex haben wollen. Eine Frau tut dies hingegen, weil sie Liebe und Zuneigung sucht. Sie betrügt dich mit jemandem, der dich ersetzen kann.“

Ebenfalls gestand er, dass „Frauen keine Angst davor haben, jemand anderen zu lieben und loyal zu sein“. Das Problem, wie es Chris Brown abschließend zusammenfasst, scheinen meistens die Männer zu sein …

Ob Chris Brown da einer Verflossenen hinterher trauert?