Ihre neueste Single konnte es nicht weit bringen.
 
 

Ein von @dangerous_perry gepostetes Foto am

Song gescheitert
US-Superstar Katy Perry droppte vor drei Jahren ihr aktuelles Album „Prism“. Wenig später bereiste sie mit ihrer „Prismatic“-Welttournee den Globus und erfreute Millionen von Fans.

Dann wurde es ganz still um die Musikerin. Ganze zwei Jahre veröffentlichte Perry keinen einzigen Song mehr. Schließlich droppte sie den Track „Rise“, welcher als Leadsingle der diesjährigen olympischen Sommerspiele in Brasilien verwendet wurde. Und obwohl die Wettkämpfe weltweit betrachtet und gefeiert wurden, konnte das Lied nicht überzeugen.

 

TOGETHER WE #RISE (on @Applemusic now)

Ein von KATY PERRY (@katyperry) gepostetes Foto am

In keinem Land schaffte es „Rise“ in die Top 10. In den USA residierte die Single auf dem elften Platz, in den UK stieg sie bis auf Rang 25 und bei uns in Deutschland landete das Lied nur auf Platz 39.

Auch auf Spotify und Co. konnte „Rise“ nichts reißen. Lediglich 16 Millionen Mal wurde der Titel in dem vergangenen Monat gestreamt. Musikexperten der „Music Business Worldwide Analysis" erklärten, dass der Track als weltweiter Flop abgestempelt wurde …

Was Katy zum Ergebnis sagt, ist nicht bekannt. Die Musikerin sagte lediglich, dass „‚„Rise‘ nicht die Richtung ihres nächsten Albums angeben wird“.