Weil viele Fans denken, dass der Musiker homosexuell sei, sprach er nun ein Machtwort.
 
 

DOWN with jeeps. #mmvas ! @tbrisenofera is the best stylist.

Ein von Shawn Mendes (@shawnmendes) gepostetes Foto am

Meldet sich zu Wort
Shawn Mendes landete mit seinem Hit „Stitches“ in den weltweiten Charts und gewann mehr und mehr Fans dazu. Mittlerweile werden seine Lieder millionenfach auf Spotify gestreamt und seine Videos unzählige Male auf YouTube angeklickt.

Er ist nicht schwul
Über seinen Account auf Snapchat meldete sich der 17-Jährige nun zu Wort und adressierte ein für ihn wichtiges Thema. So gestand Shawn: „Eigentlich mache ich keine Aussagen darüber oder erwähne dieses Thema nicht, doch als ich mir einige Videos von meinen Interviews auf YouTube angesehen habe und durch die Kommentare las, viel mir auf, dass viele sagen, dass ich einen ‚Gay-Vibe‘ habe.“

„Erstens, ich bin nicht schwul. Und zweitens, selbst wenn, was würde es für einen Unterschied machen? Man sollte sich auf die Musik konzentrieren und nicht meine Sexualität. Ich weiß, dass 99 Prozent von Euch sich darum nicht kümmern… Das hier hingegen ist für die Leute aus dem einen Prozent: Ihr solltet nicht so schnell urteilen und nicht aus dem Grund wie jemand spricht oder sich verhält. Das hat gar nichts zu sagen.“

Weiterhin gestand er Musiker, dass er mit der LGTB-Community gar keine Probleme hat und sie „fühlen sollen und können, was sie möchten“.

„Ich bin nicht frustriert, dass ihr mich als schwul gezeichnet habt. Mir geht es auf die Nerven, dass mich manche in unserer Zeit als homosexuell bezeichnen und denken, dass sie mich damit verletzten können. Es ist nichts Schlechtes Leute! Ich wünschte mir, dass die ein-Prozent-Menschen endlich erwachsen werden. Ich liebe Euch Leute.“