Sängerin Demi Lovato hat nach ihrer Rückkehr auf Twitter die amerikanischen Teenager angeklagt, nur wenig Allgemeinwissen zu haben.
 
Demi Lovato

Demi Lovato , von Mike Coppola / GettyImages

Trotz Shitstorm: Demi hat Twitter-Account reaktiviert
Erst am Montag verkündete Superstar Demi Lovato, sie würde ihre Accounts in den sozialen Netzwerken löschen, weil sie negativen Kommentare nicht mehr lesen will. Doch die "Let It Go"-Interpretin hat es nur 24 Stunden ohne Instagram, Twitter und Co. ausgehalten.
 
Bereits am Donnerstag postete Demi: "Ach verdammt. Ich bin zurück! Und komme ehrlicher denn je zurück! Ich liebe meine Lovatics zu sehr als dass ich sie wegen den Hassern verlassen könnte!"

Ehrliche Demi beschuldigte US-Teenagers
"Die Welt ist komisch. Ich wette, die Jugend von heute in unserem Land weiß mehr über Stars und Sternchen als über das wirklich Wichtige", twitterte die 23-Jährige.

Anschließend listete Demi mehrere Fragen auf, wie viele Menschen denn heutzutage Namen der meistgesuchten Verbrecher Amerikas aufzählen könnten und erklärte, die Jugend von heute wüsste mehr über Justin Bieber als über vergangene Weltkriege oder die Auswirkungen des Klimawandels.

Abschließend zeigte sich die "Cool For The Summer"-Sängerin philosophisch und fragte sich selbst, wer denn für all das verantwortlich sei? "Ist es unsere Schuld? Treibt die moderne Gesellschaft diese Entwicklungen an?"