Die Sängerin verriet bei einem Konzert nicht nur, dass ihr seit ihrer Schwangerschaft ein Bart wächst – sondern auch dessen Spitznamen.
 

Bauch, Beine, Bart
Man kann von ihr halten, was man will, aber man muss Adele für ihre Ehrlichkeit einfach lieben. Erst weigerte sich die 27-Jährige, sich wie die meisten Popsternchen auf ein Idealgewicht runterzuhungern, nur um eine gute Figur zu machen und blieb stattdessen ihren Kurven treu – und nun das.

Seit sie mit ihrem Sohn Angelo im Sommer 2012 schwanger war, bemerkte die Sängerin nämlich einen kleinen Flaum im Gesicht. Nicht unüblich wächst vielen Frauen während der Schwangerschaft eine Gesichtsbehaarung, was an androgenen, männlichen Sexualhormonen liegt, die während dieser Zeit vermehrt produziert werden.

Steht zu Larry
Anstatt sich aber vor der Öffentlichkeit deswegen zu verstecken, aus Angst, Opfer des "Body Shamings" zu werden, ging die „Hello“-Sängerin in die Offensiven.

„Als ich schwanger war, hatte ich so viel Testosteron in mir, dass mir ein Bart gewachsen ist“, erzählte sie einer ganzen Konzerthalle, als sie in Glasgow auftrat. „Das ist kein Scherz. Ich hab tatsächlich einen Bart, aber ich bin stolz darauf. Ich nenne ihn gerne Larry.“

 

Ein von @adele gepostetes Foto am

Mehr Verständnis für die Männer
Als könnte sie es nicht weniger interessieren, was die Leute über sie denken, nimmt Adele die ganze Sache mit reichlich Humor – schließlich habe ihr Larry geholfen, ihren Partner Simon Konecki besser zu verstehen.

„Mein Mann hat einen guten Bart“, erklärte sie der Menge lachend. „Er trimmt ihn manchmal im Sommer. Da ich auch einen Bart habe, versteh ich ihn, weil es im Sommer immer so heiß wird.“