Im Interview mit „GQ“ gestand Justin, dass er versucht hat, sein Selena Gomez-Tattoo loszuwerden.
 

Justin erklärt seine Tattoos
Immer mehr Musiker lassen sich in unserer Zeit tätowieren. Ob es nun ein kleines Bildchen am Nacken oder der ganze Arm ist, Kunstwerke jeglicher Art sind einfach der neue Trend.

Justin Bieber zum Beispiel kann seine ganzen Bilder gar nicht mehr zählen. Im Interview mit dem „GQ“-Magazin sprach er nun über seine Tattoos und gestand zum Beispiel, dass er das Ebenbild von Selena Gomez wieder loswerden wollte.

"Das ist meine Ex-Freundin [Selena Gomez]. Ich wollte ihr Gesicht mit Schattierungen verdecken, doch die Leute wissen noch immer, [dass es Selena ist].“

 

Justin bieber got a Selena Gomez tattoo #selenagomeztattoo #justinbieber

Ein von Sakura Uchiha (@sleepwithsharks) gepostetes Foto am

Auch über sein Jesus-Portrait auf seiner Wade sprach der Kanadier und erklärte folgendes: „Hier haben ich Jesus. Ich wollte damals noch keine großen Tattoos, die sichtbar sind. Ich meine, die Öffentlichkeit wusste noch nichts davon. Damals war ich nämlich erst 17.“

Des Weiteren findet Justin Bieber seine neuen Engelsflügel im Nacken am schönsten.

Hier geht's zum kompletten Geständnis: