Skrillex
picture alliance / Invision / Jordan Strauss
Skrillex
Was für ein Comeback!

20 Songs platziert: Skrillex bricht Rekord in Dance-Charts

Neun Jahre mussten seine Fans auf ein neues Album warten und wurden am Ende nicht enttäuscht.

Drop von zwei Studioalben

Am 17. März 2013 veröffentlichte Skrillex sein Debütalbum “Recess” und ließ seine Fans im Anschluss daran fast neun Jahre auf einen Follow-up warten. Doch genau jene Wartezeit war im Februar 2022 verstrichen: Der US-DJ und Produzent droppte seinen LongPlayer “Quest of Fire” und mit diesem Kollaborationen mit unter anderem Swae Lee, Missy Elliott, Pete Wentz von Fall Out Boy und Bibi Bourelly. Passend dazu stand er im ausverkauften Madison Square Garden in YC auf der Bühne und hatte eine weitere Überraschung am Start:

Nur 24 Stunden nach dem Release vom zweiten Studioalbum präsentierte Skrillex das dritte Werk “Don’t Get Too Close”:

Schreibt Geschichte

Bei Alben wurden von seinen Fans mit offenen Armen empfangen und alle 27 Lieder wurden millionenfach via Apple Music, Spotify und Co. gestreamt. Es geht sogar so weit, dass Skrillex 20 seiner neuen Tracks in den Hot Dance/Electronic Songs-Charts der USA platzieren und damit einen neuen Weltrekord aufstellen konnte.

Vor Skrillex hatte es kein andere DJ und Produzent geschafft, 20 Songs gleichzeitig als Neueinsteiger in der Liste platzieren zu können.

Falls auch Du Dir weitere EDM-Tracks anhören möchtest, kannst Du Dir hier den bigFM-Stream reinziehen:

MOTI mit BIGFM NITROX

EDM & Progressive

EDM & Progressive


Es läuft:
MOTI mit BIGFM NITROX