Live: -
  • Ruf uns an: 0621 - 572 399 851

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

SEO Tipps für Weihnachten

von bigFM Trends / 28.11.2018 - 19:15

jakkaje8082_16-8_1_of_1.jpg

Credit: jakkaje / Adobe Stock

Überraschend ist es nicht, dass bestimmte Suchbegriffe in der Vorweihnachtszeit boomen. Aber wenn Sie vom Weihnachtsgeschäft abhängig sind, müssen sie darauf reagieren. So erlebt bspw. die Google-Anfrage: „Geschenke für Weihnachten“ zwischen dem 10. Und 16.12. ihren Peak. Und Google verrät noch mehr.

Google hat uns in diesem Jahr Einblicke in die Entwicklung der Suchanfragen für einzelne Märkte gewährt. So hat die Suchmaschine analysiert, welche Begriffe speziell in Deutschland auf mobilen Geräten im Zusammenhang mit Shopping verstärkt nachgefragt werden. Für Händler ergeben sich somit Hinweise, welche Keywords sie bedienen sollten, um Traffic für sich zu generieren. Dazu hat Google die Entwicklung der Suchen von Januar bis Dezember 2015 und für 2017 im Vergleich gegenübergestellt.

In Deutschland wird gerne nach Einkaufslisten und Checklisten für bestimmte Ereignisse gesucht. Das Suchvolumen von Worten in Kombination mit diesen Keywords ist seit 2015 um 75 Prozent gestiegen. Google nennt dafür das Beispiel „Camping Checkliste“. Um die Adventszeit ist „Geschenke Checkliste“ wohl wahrscheinlicher. In dem Stil lassen sich Listen kreieren, die Traffic bringen.

Alternativ scheint die Erstellung einer Übersicht mit den besten Marken für verschiedene Produktkategorien ebenfalls eine gute Idee. Die User suchen in ihrer Customer Journey laut Google gezielt nach Vorschlägen. Die Kombinationen wie „beste Marke für Shampoo“ oder „beste Marke für Laufschuhe“ sind bei Google um 90 Prozent gestiegen.

Die Beliebtheit der Listen setzt sich auch bei der Ideensuche fort. Bereits in der Planungsphase greifen Nutzer verstärkt auf Google zurück. Demnach haben sich die Suchanfragen nach Keywords wie „Ideen für Valentinstag“ mehr als verdoppelt. Am Ende des Jahres dürften Sammlungen mit Geschenkideen zu Weihnachten ähnlich stark punkten. Die Kombination „Geschenke für…“ ist sogar um 138 Prozent angestiegen.

Drei Tipps fürs Weihnachtsgeschäft

  1. Weihnachtszeit ist Rabattzeit. Das gilt nicht nur für Amazon mit seinen Vorweihnachts-, Weihnachts- und Nachweihnachts-Deals, das sollte auch für kleine Online-Händler gelten. Denn gerade vor Weihnachten wird der Kunde noch ein wenig preissensibler, um den Geldbeutel angesichts vieler Geschenke so gut es geht zu schonen. Besonders beliebt sind Weihnachtskalender mit täglich wechselnden Rabatt-, Geschenk- oder Gewinnspielaktionen. Ein Geschenkefinder ist ebenfalls hilfreich, um die Kunden zu den richtigen Produkten zu lotsen. Zudem erhöhen Rabatte den Traffic und damit einhergehend die Sichtbarkeit bei Google. 
  2. Sie sind vielleicht nicht die kreativsten aller Geschenkideen, sie gehören aber ganz sicher in der breiten Masse dazu: Gutscheine. Wenn ich nicht weiß, was ich schenken soll, dann schenke ich einen Gutschein und meistens freut sich der Beschenkte auch darüber, weil er damit mehr anfangen kann als mit einer Krawatte. Wenn Sie als Online-Händler also nicht ohnehin Gutscheine im Sortiment haben, sollten Sie diese für Weihnachten unbedingt anbieten. 
  3. Um ausführliche SEO-Maßnahmen in Gang zu setzen, ist es so knapp vor der heißen Phase fast zu spät. Suchmaschinenoptimierung abseits der laufenden Maßnahmen braucht auch immer eine gewisse Vorlauflaufzeit. Checken Sie dafür die Website und schauen Sie, was noch geht. Was aber auch jetzt noch problemlos möglich ist, ist die Nutzung von Werkzeugen wie Google AdWords, Bing Ads oder Facebook Ads. Das Budget dafür lässt sich in einem überschaubaren Rahmen halten und trotzdem kann man eine schnelle Wirkung erzielen. 

Wenn wir Sie bei Ihrer aktuellen Weihnachtskampagne noch unterstützen können oder Sie mehr über unsere Cross Media Kampagnen erfahren wollen, dann können Sie unsere Social Media Experten einfach hier kontaktieren.

Mehr Beats fürs Business