Live: -
  • Ruf uns an: 0621 - 572 399 851

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

KI für besseren ROI

von bigFM Trends / 18.10.2018 - 09:40

Billion_Photos_16-8_1_of_1.jpg

Credit: Billion Photos / Adobe Stock

Beim Lesen der Fachliteratur könnten wir den Eindruck gewinnen, dass es nicht mehr ohne geht. Kein Marketingerfolg mehr ohne den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI). Heute wollen wir diesen Eindruck hier bei bigFM-TRENDS etwas verifizieren und besprechen wo KI zum Einsatz kommt und wie sie wirkt.
 
Wenn nichts mehr hilft, dann helfen Befragungen. In diesem Fall nicht vom Kollegen Computer, sondern ganz klassisch in einer Umfrage unter 400 Marketern. Einfache Fragen zu einem komplexen Inhalt: Wie nutzen Sie künstliche Intelligenz im Marketing? Wo kommt diese in den Unternehmen zum Einsatz? Ergebnis: Immerhin 50 Prozent der Befragten Marketingverantwortlichen nutzen KI für das Targeting und für die sogenannte Audience Segmentation, also die genaue Zielgruppenbestimmung. Immerhin ein weiteres Drittel plant den künftigen Einsatz von KI für diese drei Aufgabenbereiche: 

  • Zielgruppen bestimmen
  • Nutzer in Gruppen einteilen
  • Nutzer ansprechen

 Was bringt KI?
 
Auch zur Frage, was KI denn am Ende bringt, wurde gefragt. Dieses Mal unter 200 Werbetreibenden. Ein Drittel der Befragten gab an, so den Einfluss von Marketingmaßnahmen und Marketingkampagnen in Bezug auf die getätigten Abverkäufe im relevanten Zeitraum setzen zu können. Immerhin jeder Vierte Werbetreibende checkt so den Return of Invest (ROI) seiner eingesetzten Mittel. Aber in welchen Bereichen kann ich KI denn nun tatsächlich für mein Marketing einsetzen? Chatbots wie im Recruiting sind inzwischen üblich, um eine Vorauswahl unter den Bewerbern treffen zu können. Oder setze ich sogar Sprachcomputer ein, die den Erstkontakt mit dem Kunden übernehmen?
 
Fakt ist: Im digitalen Marketing ist die Buchung und Auslieferung von Werbemitteln in Echtzeit möglich. Dadurch wird das Auslesen der Daten für die Steuerung der aktuellen Kampagne und die Gestaltung künftiger Maßnahmen immer wichtiger aber gleichzeitig auch immer unübersichtlicher. Hier kann künstliche Intelligenz in Form intelligenter Algorithmen sinnvoll helfen. Die KI lernt gleichzeitig aus den vorhandenen Daten und kann so auch Empfehlungen für künftige Kampagnen liefern. Aber Vorsicht: Es gibt inzwischen eine Vielzahl an Anbietern und technischen Lösungen. Diese müssen fachmännisch implementiert und gepflegt werden. Denn KI ist immer nur so gut wie die Daten mit denen sie „eingelernt“ wird und mit denen sie dann arbeitet. Am Ende kann durch den Einsatz von KI der Einsatz der finanziellen Mittel optimiert werden, denn sie kann die Performance besser machen und insgesamt die Werbung relevanter werden lassen.
  
Den Nutzer besser kennen
 
Wer seinen Nutzer besser kennen lernen will und ihm vielleicht sogar ein Gesicht geben will, der braucht, wenn er viele Nutzer hat, intelligente Algorithmen, die ein Bild der Käuferschicht zeichnen können. Zielgruppen und Zielgruppensegmente werden dadurch sichtbar. KI kann Geschlecht, Alter und Vorlieben auslesen, aber auch herausfinden wann was gekauft wird, wodurch der Moment des Ausspielens von Werbung optimiert werden kann. Noch kann KI den kreativen Part im Marketing nicht übernehmen und das ist auch gut so. Denn im Gegensatz zur Robotik, die losgelöst von der menschlichen Steuerung agieren soll, hat bei der KI im Marketing nach wie vor der Mensch alle Entscheidungsmechanismen in der Hand.
 
Die Kreativleistung bleibt also die Domäne im Marketing. Wenn Sie mehr über unsere Kreativköpfe erfahren wollen oder weitere Fragen an unsere bigFM-TRENDS Experten haben, dann können Sie uns einfach hier kontaktieren.
 

Mehr Beats fürs Business