Live: -
  • Ruf uns an: 0621 - 572 399 851

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Radio ist das erfolgreichste Medium

von bigFM Trends / 07.08.2018 - 17:34

Ike_16-8_1_of_1.jpg

Credit: Ike / Adobe Stock

Jüngste Zahlen aus Großbritannien belegen, dass das gute alte Radio auf einer Erfolgswelle schwimmt. Also killt weder Video den Radio Star,  noch, so wie es viele prophezeit haben, das Internet. Genau das Gegenteil ist der Fall. Gerade das Internet, mit seinen verschiedenen Audio-Ausspielwegen auf stationären und vor allem auch auf smarten Endgeräten, bewegt das, was Radio immer war: Mobil, gute Verbreitung, einfache Bedienung, gute Unterhaltung.
 
Radio ist das aktuell am schnellsten wachsende Massenmedium. Die aktuellen Zahlen bescheinigen bei den Werbeausgaben ein Plus von satten 12,5 Prozent im ersten Quartal 2018. Viele große Vermarkter und Unternehmen haben ihre Werbeausgaben für das Medium deutlich erhöht. Damit liegt Radio/Audio als Gattung noch vor dem Internet und dem TV-Markt. Im Schnitt stiegen die Werbeausgaben um 5,9 Prozent.
 

grafik.JPG

Credit: AA WARC/ RAJAR MIDAS

„Die Werber erkennen die wahre Wirkung, die Radio für ihre Marken hat“, sagt denn auch der Chef des Dachverbandes, Radiocenter-CEO Siobhan Kening. Die Revolution des Radios mit all ihren verschiedenen Ausspielkanälen dauert an und wird sich noch weiter entwickeln, so die Prognose der Experten in UK.
 
Die Radio-Revolution ist in vollem Gang

Eine ganz ähnliche Entwicklung sehen wir auch in Deutschland. Radio/Audio war im Jahr 2017 mit einem durchschnittlichen Wachstum von 4,7 Prozent das stärkste werberelevante Massenmedium. Online (2,3 Prozent+) und TV (1,4 Prozent+) müssen sich mit den Plätzen begnügen, während die anderen Gattungen wie Tageszeitungen oder Zeitschriften im Minus lagen. Dieser Trend zeichnet sich auch für das aktuelle Jahr 2018 wieder ab, weshalb der Geschäftsführer des Gattungsverbandes Radiozentgrale, Lutz Kuckuck optimistisch in die Zukunft schaut:
 
„Radio liefert zuverlässig Reichweite und aktiviert nachweislich. Die zunehmende Digitalisierung liefert neue, exklusive und werberelevante Touchpoints. Das erkennt der Markt zunehmend und investiert mehr in Audiowerbung“
 
Voice als Gamechanger?
 
Voice ist laut Kuckuck einer der heißesten Trends auf den verschiedensten Online-Kanälen, wodurch der Einsatz der Stimme zur Steuerung der Inhalte ein Gamechanger werden könne. Das belegt auch die Studie „Planet Audio“ zur Frage wie wir Audio im Jahr 2025 nutzen werden.
Kernfazit: Audio wird zum Instagram für Musik. Und das sind die weiteren Key-Findings aus der Studie:
 

  • Erwartet wird die Audio-Union: Alle gängigen Ausspielwege wie UKW oder Online-Streams werden zu einem verschmelzen
  • Ein zentraler Zugang: Audio wird nur noch auf einem Gerät genutzt, alles wird individualisierbar und die Hörer werden zu ihren eigenen Programm-Machern
  • Werbung wird personalisierbar und interessenbezogen und damit für den Empfänger deutlich relevanter
  • Silent Island: Es wird das bewusste Abschalten und Aussteigen aus der digitalen Welt für mehr Ruhe und Entspannung geben

 
Die Kombination aus UKW und digitalem Audio ist derzeit also in der Wirkung unschlagbar, weshalb wir Sie gerne bei der Planung und Umsetzung entsprechender Kampagnen unterstützen. Wenn Sie weitere Fragen an unsere bigFM-TRENDS Experten haben, dann können Sie uns einfach hier kontaktieren. 
 

Mehr Beats fürs Business