Live: -
  • Ruf uns an: 0621 - 572 399 851

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Buzz-Stories. Im nächsten Schritt kannst du aus unterschiedlichen Themenbereichen auswählen.
Zur Themenauswahl
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Bits und Bytes in der DNA

von bigFM Trends / 12.10.2017 - 10:25

Gute Ideen im Dschungel der Segmentierung

vege-_digital_transformation_16-8_1_of_1.jpg
Credit: vege/Adobe Stock

Das digitale Medienhaus bigFM erreicht über seine verschiedenen Ausspielkanäle hunderttausende Fans, Hörer und User. Längst hat die digitale Transformation den digitalen Alltag erfasst. bigFM-TRENDS spricht mit dem Leiter New Business, Aleks Rustemovski, über Herausforderungen und Chancen:
 

chart2.JPG
 

bigFM-TRENDS:  Wie weit ist die digitale Transformation des Medienhauses bigFM fortgeschritten?


Wir sind sicherlich eines der fortschrittlichsten und innovativsten Radio- und sogar Medienunternehmen Deutschlands. bigFM war und ist schon immer mehr als „nur“ ein Radiosender gewesen. Bits & Bytes, Online und IP sind in unserer DNA verankert. Trotzdem funktionieren wir natürlich immer noch wie ein ganz normales mittelständiges Medienunternehmen und das ist auch gut so. Wichtig für uns ist vor allem, dass wir unseren Hörern und unseren Werbekunden extrem attraktive multimediale Angebote machen können. Und genau darin sind wir wirklich sehr gut und auch im Vergleich ziemlich weit entwickelt.

bigFM-TRENDS: Wie zufrieden bist du mit der Entwicklung?
Da ich persönlich ein echter Onliner bin, kann ich eigentlich nur bei Unternehmen arbeiten, die digital absolut top aufgestellt sind. Das ist einer der Gründe, weshalb ich so gerne für bigFM arbeite.

bigFM-TRENDS:  Wie nehmen die Kunden die Angebote an, was funktioniert?
Unsere Kunden sind von uns absolute Top-Performance gewohnt. Unsere Cross- und Multichannelkampagnen sind deutschlandweit einzigartig. Wir setzen den 360-Grad Gedanken voll um und setzen alle Medienkanäle so ein, dass dabei die optimale Conversion erzielt wird. Egal ob Radio, Native Advertising, Social Media, Bewegtbild, Display, Mobile oder Webradio – jeder Kanal hat seine individuellen Stärken. Unsere Kampagnen-Entwickler haben sehr viel Erfahrung darin, die passenden Medienkanäle zu der jeweiligen Aufgabenstellung zu identifizieren und so einzubinden, dass am Ende die Ziele unserer Kunden bestmöglich erreicht werden können.

 bigFM-TRENDS: Funktionieren Display Ads noch? Hast du Beispiele?
Display Ads sollten nach Möglichkeit immer in Kombination mit anderen Werbeformen eingesetzt werden. Wir haben z.B. die Möglichkeit entwickelt einen Webradiospot direkt mit einem Display-Banner zu koppeln, so dass im Spot direkt zum Bannerklicken aufgefordert werden kann. Das ist super effektiv und werbewirksam. Wenn Sie damit Erfahrungen sammeln wollen, dann nehmen Sie doch an unserem Gewinnspiel teil, wir verlosen ein Display-Ad Bannerpaket (Hier geht es zum Gewinnspiel).

bigFM-TRENDS: Der Markt wird immer segmentierter mit immer neuen Möglichkeiten, wie kann der Kunde den Überblick behalten?
Das ist in der Tat recht schwierig. Deshalb versuchen wir durch echte Beratung unseren Kunden dabei zu helfen, den Überblick zu behalten. Einerseits über unsere Produkte, auf der anderen Seite aber auch über den Gesamtmarkt. Wir verstehen das als grundsätzliches Serviceangebot. Wir müssen unsere Zielgruppe und die neuen digitalen Kanäle sehr gut verstehen. Dass wir dieses Wissen mit unseren Kunden teilen, zahlt sich am Ende für beide Seiten aus.

bigFM-TRENDS: Mobile wächst immer stärker, wie stellt sich bigFM darauf ein?
Unsere Maxime ist schon seit längerer Zeit „mobile first“. Der Großteil unseres Traffics ist bereits Mobile. Unsere Webseite ist responsive, sie passt sich also jeder Bildschirmgröße automatisch an, und unsere Radio-App ist ebenfalls absolut state-of-the-art. Alles was wir entwickeln, entwickeln wir zuerst für mobile Anwendungen. Und unser mobiles Werbeangebot wird ebenfalls immer breiter.

 

chart15.JPG
 

bigFM-TRENDS: Radio Streaming gewinnt immer mehr an Bedeutung, wie siehst du die Entwicklung?
Der deutsche Radio-Streaming-Markt ist in einem großen Aufschwung. Jedes Jahr wachsen die digitalen Audioreichweiten und das Werbeangebot ist exzellent. bigFM ist einer der Vorreiter und einer der reichweitenstärksten Werbeträger in diesem innovativen Umfeld. Sehr bedeutsam dabei ist, dass digitale Audio-Werbung auch Mobile sehr gut funktioniert und dabei auch keiner Werbeblock-Problematik  unterliegt. Von daher wird digitale Audiowerbung immer wichtiger, denn man kann auf diese Art und Weise Zielgruppen erreichen, die man sonst kaum noch bespielen kann.

 

Aleksandar_Rustemovski_klein_1.jpg

Aleksandar Rustemovski

Mail-Kontakt:
arustemovski@bigfm.de

Mehr Beats fürs Business