In New York wurde eine Masturbationskabine für gestresste Männer eröffnet.
 
Hat Mann wirklich Grund zur Freude?

Hat Mann wirklich Grund zur Freude?, von Central Press/Getty Images

Jetzt können Männer, wenn sie müssen
Hat Mann einen gestressten Tag? Eine Firma behauptet, dass sie einen Weg gefunden hat, um Männer vom Alltagsstress zu befreien. Die Firma „Guyfi“ ist der Meinung, dass New Yorker am besten Stress abbauen können, wenn sie sich einen runterholen.

Zu diesem Zweck hat “Guyfi” eine Masturbationskabine aufgestellt, die den Benutzern auf der Straße kostenlos zur Verfügung steht. Ja, ihr habt richtig gelesen. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art Telefonkabine, die mit Vorhängen bedeckt ist und in der sich ein Stuhl und ein Laptop befinden. Die Videoauswahl ist also frei wählbar.

Guyfi-Kabinen sollen Alltag verbessern
Es ist noch unklar, ob sich bereits lange Warteschlangen vor der Kabine bilden werden, aber die Gründer sind optimistisch. Adam Lewis baute die Kabine auf. In einem Interview teilte er mit: „Man kann nicht abstreiten, dass eine 40-Stunden-Woche sehr stressig für Körper und Geist sein kann. Vor allem in einer pausenlosen Stadt, wie Manhattan. Wir suchen nach Lösungen, um das Alltagsleben zu verbessern und wir glauben, dass wir es mit der Guyfi-Kabine geschafft haben.“

Diese Idee ist in so vielen Aspekten fragewürdig: Hygiene, Gleichberechtigung, Grenzenlosigkeit des öffentlichen Raums und vieles mehr. Wir können uns damit kritisch auseinander setzen und uns fragen, ob das der richtige Weg ist, um den Alltagsstress zu reduzieren und hoffen, dass sich die Idee nicht durchsetzt. Die Idee kann ja nur ein Witz sein.