Rihanna zog mal wieder blank und ließ für ein amerikanisches Magazin die Hüllen fallen.

 

Ausgerechnet für das „Food And Drink Special“ des Esquire Magazines machte sich RiRi nackig. Wenn auch sonst keine andere thematische Verbindung zwischen den Fotos und dem Special besteht, so machen die Bilder zumindest Appetit auf mehr.

RiRi präsentiert ihre Vorzüge

Die Grammy-Gewinnerin zeigt sich unter anderem oben ohne, nur mit einer Jeans bekleidet und gibt so freien Blick auf ihre Tattoos. Auf einem anderen Foto setzt RiRi gekonnt ihre Rückseite in Szene und beweist, dass ihre Kurven es locker mit denen von J.Lo und Kim Kardashian aufnehmen können.

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

 

Insgesamt zieht sich die Fotostrecke mit Rihanna über sieben volle Seiten. Für die Bilder ist übrigens keine Geringere als Starfotografin Ellen Von Unwerth verantwortlich, die schon sämtliche Größen des Showbusiness vor der Linse hatte und für ihre Aktaufnahmen bekannt ist.

Rihanna ist ein Ass in der Küche

Um das kulinarische Thema des Magazins dann doch nicht ganz untergehen zu lassen, sprach Rihanna im Interview mit dem Esquire über ihre Qualitäten als Köchin. Sie erklärte, dass sie besonders gut backen könne und auch gerne mal einen Rum-Punsch zusammenbraut. Ihre Leibgerichte seien traditionelle karibische Mahlzeiten, außerdem esse sie viel Fisch und Salat.

Es ist anzunehmen, dass Rihannas kulinarische Vorlieben bei den heißen Fotos wohl nur die wenigsten Leser interessieren dürften.