Angeblich soll The Weeknd den Song „The Hills“ geklaut haben. Nun flatterte eine Klage wegen Urheberrechtsverletzungen ins Haus.
 
The Weeknd

The Weeknd, von Michael Buckner / GettyImages

Gefeierter Superstar
In diesem Jahr schaffte The Weeknd den Sprung vom Geheimtipp zum Superstar. Mit Tracks wie „Earned It“, „Can’t Feel My Face“ und „The Hills“ sang sich der Kanadier in die Herzen seiner Fans.

Nun könnte es jedoch richtig Ärger geben für Abel Makkonen Tesfaye… Angeblich soll sich der Musiker nicht an das Gesetz des Urheberrechts gehalten haben und muss sich nun vor Gericht verantworten.

The Weeknd wird verklagt
Der britische Musikverlag „Cutting Edge Music Limited“ hat nun an einem kalifornischen Gericht Klage gegen den Sänger, dessen Produzenten und seinem Label eingereicht. Diese hätten angeblich wissentlich einen Song aus ihrem im Jahr 2013 veröffentlichten Film „The Machine“ für den The Weeknd Song „The Hills“ gesampelt.

Tom Raybould ist der Komponist der Filmmusik, welcher vom „The Hills“-Produzenten Emmanuel 'Mano' Nickerson sogar via Twitter kontaktiert wurde.

Wie die „The Hollywood Reporter“ veröffentlicht haben, schrieb Nickerson in einer privaten Nachricht auf Twitter: „Ich habe deine Musik gesampelt. Sie schafft es vielleicht aufs nächste Album von The Weeknd. Ich bin ein großer Fan von deiner Arbeit für den Film 'The Machine’.“

Die Bosse von „Cutting Edge Music Limited“  hoffen auf eine nicht näher genannte Schadensersatzzahlungen, sowie eine dauerhafte einstweilige Verfügung.