Nachdem Sinead O’Connor von ihrer eigenen Familie betrogen wurde, wollte sie sich das Leben nehmen.
 
Sinead O’Connor

Sinead O’Connor, von Mike Coppola / GettyImages

Alle sind von diesen harten Worten schockiert
Erst kürzlich erhielten die Fans von Sinead O’Connor super gruselige Neuigkeiten! Auf Facebook postete die Sängerin eine lange Nachricht, in der sie angab, dass sie versucht sich umzubringen. Mit einer Überdosis wollte sich Sinead das Leben nehmen, da sie sich von ihrer Familie ungeliebt fühlt. Sie sollen ihr “grausame Dinge” angetan haben.

Seit dem 29. November kann man nun diesen Post auf ihrer Facebook-Seite lesen: “Eine Frau kann in ihrem Leben nur so viel ertragen. Was mir diese Woche von meinem eigenen Ehemann, meinem Sohn, seiner Freundin, seinen Freunden und von meiner ganzen Familie angetan wurde, war schrecklich und unmenschlich. Nach allem was ich durchmachen musste, hat mich diese Woche gebrochen. Dass ihr meine Babys von mir fern haltet macht mich fertig. Seit meiner OP im August behandelt ihr mich so. Ich habe eine Überdosis genommen und befinde mich irgendwo unter einem anderen Namen in Irland.”

Sinead O'Connor

Sinead O'Connor, von Frazer Harrison / GettyImages

Stummer Hilfeschrei
Weiterhin heißt es: “Ich könnte seit Wochen tot sein und es würde niemanden interessieren. Angeblich verdiene ich es ja allein zu sein. Ihr alle habt mir gesagt, dass ich mich verpissen solle. Ihr kümmert euch einen Scheißdreck um mich. Vor allem meinen Kindern und deren Vätern ist es doch eh egal, ob ich lebe oder sterbe. Ohne mich seid ihr besser dran.”

Berichten zufolge wurde Sinead O’Connor “sicher und in guten Händen” irgendwo in der irischen Hauptstadt Dublin aufgefunden. Sie wird nun von Ärzten versorgt und betreut.