Ariana Grande meldet sich zurück und sprach nun über ihre Einstellung gegenüber negativen Kritiken.
 
Ariana Grande

Ariana Grande, von Ethan Miller / GettyImages

Sie meldet sich zurück
Nach dem Donut-Skandal im Juli hatte sich Ariana Grande erst einmal zurückgezogen. Nun hingegen steht sie wieder auf der Bühne und vor den Kameras der Welt. Im Interview mit „Access Hollywood“ gestand die Musikerin wie sie es gelernt hat, mit negativer Kritik umzugehen.

„Als ich noch jünger war, habe ich vieles zu nah an mich herangelassen. Ich war wütend oder traurig, wenn ich negative Kommentare lesen musste. Ich musste eben erst einmal lernen, wie man mit Kritiken umgehen muss.“

 

earrings to match my #Ari bottle for launch day

Ein von Ariana Grande (@arianagrande) gepostetes Foto am

"Ich bin eben auch nur ein Mensch"
Etwas traurig erklärte Ari abschließend: „Ich wurde richtig emotional, wenn mir Leute im Internet fiese Nachrichten geschrieben haben und meinten, dass ihnen mein Style und meine Stimme nicht gefällt. Im Netz kann leider jeder schreiben, was er möchte. Man kann fies sein und niemanden stört es wirklich… Solche Kommentare haben stark an mir gekratzt, denn weißt du, ich bin eben auch nur ein Mensch und versuche jeden Tag mein Bestes zu geben.“

Ariana Grande & Jimmy Fallon

Ariana Grande & Jimmy Fallon, von Theo Wargo/NBC / GettyImages

Ari beweist Talent
Wie talentiert Ariana Grande in Wirklichkeit ist, hat sie erst vor wenigen Tagen in der „Tonight Show“ präsentiert. Hier lieferte sie coole Performances von Christina Aguilera, Britney Spears und Celine Dion ab. Selbst Talkmaster Jimmy Fallon war von Ari begeistert und feierte die Sängerin.