Zum zweiten Mal in Folge ist Michael Jackson der erfolgreichste tote Musiker weltweit. Das „Forbes Magazine“ gab jetzt die Liste der meistverdienensten toten Musiker bekannt und, oh Wunder, Michael Jackson hat es wieder an die Spitze geschafft.


Wie hätte es auch anders kommen können?

Natürlich ist es wiedermal Michael Jackson, der der erfolgreichste tote Musiker der Welt ist. Diesen Titel hat der „Love Never Felt So Good“-Sänger jetzt schon zum zweiten Mal in Folge abgeräumt und es macht bisher nicht den Eindruck, als könne man ihn je von diesem Thron stoßen.

In den letzten elf Monaten hat der Sänger nämlich 140 Millionen US-Dollar verdient. Diesen großen Verdienst hat er der Veröffentlichung seines Albums „Xscape“ zu verdanken. Es war die zweite Platte, die nach seinem Tod veröffentlicht wurde.

Invalid Scald ID.

Bild: Amazon

Selbst Elvis Presley kommt nicht an ihn heran

Sogar der Vater seiner Ex-Frau Lisa Marie Presley kann Michael Jackson nicht vom Thron stoßen. Dieser ist nämlich bloß auf Platz zwei gelandet. Das liegt wahrscheinlich aber auch daran, dass von Elvis, wenn überhaupt, nur „Best Of“-Alben erscheinen und kein neues Material da ist – wo auch immer die Produzenten des toten Michael Jackson die zahlreichen neuen Tracks herzaubern. Selbst Kieza träumt schon von einem Duett mit dem Toten.

Eine unschlagbare Top fünf

Elvis Presley hat im letzten Jahr circa 55 Millionen US-Dollar verdient. Der dritte Platz wird von Charles Schulz belegt. Elizabeth Taylor, die Michael Jackson 2012 von der Spitze ablöste, landete 2014 lediglich auf dem vierten Platz. Abgerundet wird die Top fünf der meistverdienensten und erfolgreichsten toten Künstler von der Reggae Legende Bob Marley.