Rihannas Launch Party ihres Parfüms „RiRi by Rihanna“ in New York wurde von Protestanten gestört.
 
Rihanna

Rihanna, von Dimitrios Kambouris / GettyImages

PETA-Protest bei Launch
So etwas sieht man auch nicht alle Tage… Bereits seit Monaten kündigte Superstar Rihanna ihr neuestes Parfüm an. Über Instagram teilte sie schon vor Wochen das fertige Bild des Falcons ihres Duftes „RiRi by Rihanna“.

Nun feierte sie für ihre neueste Kreation eine Launch Party in Brooklyn, New York. Doch diese verlief nicht so, wie es sich Rihanna gedacht hatte.

 

BROOKLYN!!!! Come check your girl TODAY at @Macys #RiRi #RiRibyRihanna

Ein von badgalriri (@badgalriri) gepostetes Foto am

Launch ihres Parfüms
„Schon bei den Vorbereitungen in einem Store hier in Brooklyn kam es zu Auseinandersetzungen der Crew und Protestanten“, gestand eine Quelle dem „News Online“ Team.

Im Verlaufe der eigentlichen Vorstellung des „RiRi by Rihanna“ Duftes tauchten dann mehr und mehr Protestanten auf, die alle mit Schildern bewaffnet waren und Rihanna zuriefen, dass sie sich schämen solle.

In der Vergangenheit sah man den Superstar des Öfteren mit Pelzen in der Öffentlichkeit und auch im Jahr 2012 trug die Musikerin Schuhe aus Schlangenhaut. Nun bekam sie scheinbar die Quittung für ihren Kleiderstil.

Protest bei Launch
Weiterhin gestand die Quelle: „Das Sicherheitspersonal hat einen Großteil der Menschen, die mit Schilden bewaffnet waren, aufhalten können, die Veranstaltung zu stören. Einige hingegen schafften es trotzdem, sich auf die Feier zu schleichen.“

Im Chor riefen die Aufständler: „Schäm dich Rihanna, Schäm dich Rihanna! 50 tote Tiere für einen deiner Pelze!“

Die „Diamonds“-Sängerin selbst hat noch keine Stellung genommen und auch aus ihrem Lager gibt es noch keinen offiziellen Kommentar.