Marina and the Diamonds sticht mit einem einzigartigen Titel zu ihrem neuen Song heraus. Aber nicht nur der Name ist besonders, sondern auch der Track selbst. Hier könnt ihr ihn euch anhören.


„Froot“ nicht Fruit

Marina and the Diamonds hat „Fruits“ ganz schnell mal zu „Froots“ umgewandelt und himmelt in ihrem neuen Track Früchte an. Es handelt davon, dass Früchte reifen und dann zu den süßesten Dingen werden, die Mutter Erde den Menschen gegeben hat. Sobald sie gereift sind, könnte man daraus nämlich herrlichen Saft herstellen.

Der Track beginnt folgendermaßen: „Froot lalalalalalalalala / Juice lalalalalala“. Mit diesem Einstieg macht die "Hypocrates"-Sängerin von Beginn an klar, wovon der Track handeln wird.

Sound und Lyrics passen zum einzigartigen Titel

Wie immer hat Marina etwas Einzigartiges geschaffen und überzeugt mit ihrem Marina and the Diamond-typischen Sound. Lyrics, Sound und Titel passen perfekt zusammen. Der Text ist ganz eigen. Die „Hollywood“-Sängerin singt darin „Good things come to those who wait / But I ain’t in a patient phase”. Damit will sie wohl ausdrücken, dass die guten Dinge sie bisher nicht erreicht haben.

Der Refrain hält sich sehr süß. Hier wird dann nämlich klar, dass sie die Süße der Früchte mit sich selbst und einer potentiellen Beziehung vergleicht: „Babe I love you a lot / I’ll give you all I’ve got / I’ve been saving all my summers for you / Like Froot, like Froot“.

Titelsong zu „Froot“

Mit diesem Song hat Marina and the Diamonds den Titeltrack zu ihrem dritten Studioalbum veröffentlicht. Leider wurde bisher kein Releasedatum für die dritte Platte „Froot“ bekannt gegeben.