Svein Berge und Torbjørn Brundtland von Röyksopp haben jetzt verkündet, dass bereits im November ihr letztes Album auf den Markt kommen wird.

Passenderweise trägt die Platte den Titel „The Inevitable End“.

Neue Single "Skulls"

Um den Fans den Abschied nicht ganz so schwer zu machen, veröffentlichen Röyksopp vorab noch die neue Single „Skulls“. „The Inevitable End“  ist nach der Zusammenarbeit mit Sängerin Robyn für die EP „Do It Again“ das zehnte Album der Band. Bereits 1995 erschien das erste Album  „The Travellers’ Dream“  unter dem Namen Aedena Cycle.

Robyn wird übrigens auch auf zwei Tracks der neuen Platte wieder zu hören sein.

Invalid Scald ID.

Bild: Amazon

 

Abschied von "traditionellen Alben"

Röyksopp äußerten sich selbst wie folgt zu ihrem finalen Werk: „Mit ‚The Inevitable End‘ haben wir uns in dunklere Sphären vorgewagt. Der Schwerpunkt liegt dabei ganz klar auf den Lyrics.  (…)

Mit diesem Album wurde klar, dass wir eine Platte im ganz klassischen Sinne machen wollte, auch wenn das gleichzeitig bedeutet, dass es unsere letzte ist. Wir sehen es als Abschied von den traditionellen Alben."

Die erste Singleauskopplung  „Skulls“  soll schon in Kürze erscheinen, „The Inevitable End“ kommt dann am 11. November auf den Markt. Zusammen mit Robyn werden Röyksopp dann auch noch beim Falls Festival im Dezember in Australien auf der Bühne stehen.

Svein und Torbjørn machen weiter Musik

So ganz wollen Svein Berge und Torbjørn Brundtland der Musik dann übrigens doch nicht entsagen. Die beiden haben bereits bestätigt, auch in Zukunft weiter Songs produzieren zu wollen.

Sie erklärten: „Wir hören nicht auf Musik zu machen, aber Songs in einem  Album-Format als  solches, wird es von uns nicht mehr geben. Wir wollten schon immer unsere Grenzen ausreizen, aber wir sind nicht scharf darauf uns musikalisch zu wiederholen.“