Als seine Rap Karriere nach dem Megahit „Ice Ice Baby“ nicht mehr weiter voranging, wechselte der Rapper den Berufszweig – und ist unter die Innenarchitekten gegangen.

Vanilla Ice Jason Kempin

Bild: GettyImages/JasonKempin

Pizzaofen im Pool

Unabhängig davon, aus welcher Generation man stammt, es gibt wahrscheinlich niemanden, der den 90er Hit „Ice Ice Baby“ nicht kennt. Nur was aus dem Rapper nach seinem Ohrwurm-Erfolg geworden ist, daran können sich vermutlich nur noch eingefleischte Fans erinnern.

Nun, Vanilla Ice, der eigentlich Robert Van Winkle heißt, ist mittlerweile 47 Jahre alt und hat seine häusliche Seite entdeckt. Als Innenarchitekt erweitert er nämlich Häuser mit Pizzaöfen in Pools, Da Vince Deckengemälden in der Küche und IMAX Sälen statt Wohnzimmern.

Dass es so mal kommen würde, damit hat er selbst „in einer Millionen Jahren nicht gerechnet“, wie Vanilla Ice nun zugab. Als jedoch sein eigenes Haus umgestaltet wurde, hatte er so großen Gefallen an der Arbeit gefunden, dass er es sich seitdem selbst zur Aufgabe macht, die Häuser anderer zu verschönern.

Vanilla Ice Mark Davis

Bild: GettyImages/MarkDavis

Weiß, was Frauen wollen

Dabei ist er vermutlich sein größter Fan. Denn nun verriet er: „Bei jedem Haus denke ich mir immer: 'Das ist unglaublich, ich kann das nicht verkaufen!' Ich hänge halt immer ein bisschen an ihnen, aber ich muss weitermachen. Ich kann schließlich nicht in allen wohnen.“

Und wie man Häuser am besten verkauft, hat er auch schon raus – einfach immer nach den Frauen gehen! „Ich habe eine weibliche Ader, wenn es ums Design geht, weil Frauen entscheiden, wenn ein Paar ein Haus kauft. Ich biete unglaubliche Badezimmer und Schuhschränke an. Und die Frau sagt dann: 'Schatz, das kaufen wir!' und der Typ sagt dann: 'Ok, wo unterschreib ich?' So einfach geht das!"