Nicki Minaj freut sich schon riesig auf ihre bevorstehende Tour zu ihrem aktuellen Album “The Pinkprint”. Laut eigenen Aussagen fühlt sie sich auf der Bühne “frei” und kann es kaum erwarten Shows zu performen.

Glück ist für sie wichtig 

Sängerin Nicki Minaj verriet jetzt in einem Interview, dass sie es kaum erwarten kann, endlich auf ihre “The Pinkprint”-Tour zu gehen. So sagte sie: “Es passiert selten, dass ich einfach auf die Bühne gehen und mein Herz sprechen lassen kann. Ich glaube, dass dieses Jahr so befreiend für mich war, weil mein Album viele Themen berührt, die mir das Gefühl von Freiheit geben. Ich werde weiterhin frei in meinen Entscheidungen sein und machen, was ich für richtig halte. Es fühlt sich an, als sei ich endlich an einem Punkt in meinem Leben angekommen, an dem es mir egal ist, was die Leute von mir denken. Jeder kann seine Meinung haben. Glücklich zu sein ist was für mich zählt.” 

Nicki steht auf Provokation 

Die 32-Jährige bezeichnete sich selbst unter anderem als “mehrdimensional” und glaubt ihre Texte seien innovativ. So erzählte Nicki Minaj dem Magazin “Mail Online”: “Ich kann erotisch, lyrisch und emotional sein. Das findet man heutzutage nicht so oft. Ich habe den Rahmen schon oft etwas überspannt, aber ich will dass die Leute über meine Texte reden. Das war schon immer mein Ziel."

Nicki Minaj Stephen Lovekin

Bild: GettyImages/StephenLovekin

Sie will ein Vorbild sein

Nicki Minaj fügte letztendlich noch hinzu, dass es ihr wichtig sei, mit ihren Texten andere Künstlerinnen zu inspirieren und zu motivieren: “Ich glaube, ich habe anderen Rapperinnen gezeigt, dass man nicht immer nur über seine Vagina texten muss.”