Kurz bevor er im Gericht erscheinen sollte, musste der angeschossene Rap-Produzent wieder in klinische Behandlung.


Suge Knight Handout

Bild: GettyImages/Handout

Mehrere Anklagen liegen vor

Der Rap-Mogul und Produzent Suge Knight sitzt gerade in Untersuchungshaft  wegen eines tödlichen Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht. Er wird angeklagt, seinen Freund, den Schauspieler Terry Carter mit seinem Jeep überfahren zu haben und sei dann vom Tatort geflüchtet. Suge Knight plädiert jedoch auf unschuldig.

Außerdem hat er ein weiteres Verfahren am Laufen. Knight soll die Kamera von einem Paparazzo gestohlen und “terroristische Drohungen” gegen den Mann ausgestoßen haben. Der Produzent plädiert auch hier auf unschuldig.

Suge Knight Scott Wintrow

Bild: GettyImages/ScottWintrow

Bauchwunden immer noch nicht verheilt

Jetzt sollte es der Fall vor dem Gericht behandelt werden. Der Produzent brach jedoch auf dem Weg zum Gericht zusammen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Hier wurde er wegen Blutgerinnsel behandelt, die in schlimmen Fällen tödlich sein können.

Suge Knight hat seit letztem Sommer Bauchwunden in Folge einer Schießerei in einem Nachtclub. Diese sind immer noch nicht richtig erheilt, wie der Anwalt des Produzenten erklärte. Erst vor Kurzem habe er wieder Bauchblutungen gehabt und über Schmerzen geklagt. Dies habe wohl zu den Blutgerinnseln geführt.

Die Gerichtstermine werden neu angesetzt, sobald Suge Knight aus dem Krankenhaus entlassen wird.