Chris Brown und Karreuche Tran werden von PETA attackiert! Das Paar trug im Partnerlook Pelzmäntel während der New Yorker Fashion Week.

Chris Brown Noam Galai

Bild: GettyImages/NoamGalai

 

"Kaum etwas verstörenderes"

Es gibt keinen Zweifel, dass die beiden durch ihre auffällige Kleidung ein Statement setzten wollten. Für ihre Pelzmäntel hingegen wurden Chris und Karreuche hefitg kritisiert.


Die Vizepräsidentin der PETA Organisation, Lisa Lange, hat ihre Meinung zu dem Outfit der 'MailOnline' mitgeteilt:


Es gibt kaum etwas verstörenderes, als sich mit den Häuten und dem Fell von Tieren einzukleiden, welche geschlagen, mit elektrischen Schocks gequält oder sogar bei lebendigen Leibe gehäutet wurden“, meinte die Tierschützerin.

 

Chris Brown Fashion Noam Galai

Bild: GettyImages/NoamGalai


Chris bleibt ernst

PETA erklärt, wie es besser geht: „P!nks New Yorker Fashion Week hat uns gezeigt, dass wahre Schönheit durch Mitgefühl kommt. Chris Browns Pelze sind nichts neues von seiner Seite: hässliche Gewalt.“


Der 25-jährige Sänger scheint sich auch nicht wirklich während der Show amüsiert zu haben. Seine Freundin und die Sängerin Christina Milan haben viel Spaß und lachen in die Kamera, Chris bleibt ernst. Es sieht ganz danach aus, als ob er nicht wirklich erkannt werden will mit seinem grauen Hoodie und einer Sonnenbrille zur Tarnung.


Das Model scheint die Unzufriedenheit ihrer Freundes nicht mitbekommen, sie postet sogar einen Selfie auf Instagram mit dem Kommentar 'my two baes'.

 

Chris Brown Noam Galai 1

Bild: GettyImages/NoamGalai


Haben die beiden zueinander gefunden?

Kein Wunder, dass der Auftritt etwas eisig verlief. Weihnachten hat das On-Off Paar die Beziehung mal wieder beendet, den Valentinstag hingegen verbrachten die beiden zusammen. Doch wird ihre Liebe dem Druck der Öffentlichkeit stand halten?