Die Enttäuschung bei Jessie J ist grenzenlos und das ist absolut verständlich! Obwohl die Sängerin für den Grammy, einem der wichtigsten Musikpreise der Welt nominiert wurde, ging sie in ihrer Heimat, der UK, schon jetzt leer aus.


 

Jessie J Kinofilm Kick Ass

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

 

Es hat nicht einmal für eine Nominierung gereicht

Die BRIT Awards werden dieses Jahr wohl sehr wahrscheinlich ohne Jessie J stattfinden. Kein einziger Beitrag der Sängerin ist im Rennen um die begehrten Trophäen, die am 25. Februar in London verliehen werden.

 

„Ich war am Boden zerstört. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass es mich nicht getroffen hat“, so die 26-Jährige gegenüber der britischen Zeitschrift „The Mirror“. „Es wäre so schön gewesen, wenn sie Personen nominiert hätten, die in eine britische Schule gegangen und britische Popstars geworden wären. Klar, ist es eine Sache des Geschmacks und der persönlichen Meinung. Ich sage immer, man kann nicht jedes Mal an der Spitze sein und gewinnen. Es ist nicht meine Entscheidung, ich kann die Leute nicht dazu zwingen, mich zu nominieren.“

 

Die Sängerin hat ein super erfolgreiches Jahr hinter sich und mit „Bang Bang“ einen Charthit gelandet. Glücklicherweise weiß Jessie, die inzwischen ein alter Hase im Musikbusiness ist, gut mit der Situation umzugehen. Und auch wenn sie diesen Rückschlag hinnehmen muss, so wird er sie bestimmt nicht davon abhalten, nach wie vor eine stolze Britin zu sein.

Ellie Golding Heavy Crown Iggy Azaleas

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Unterstützung von Ellie Goulding

„Mein Traum war es seit jeher, als beste weibliche Künstlerin ausgezeichnet zu werden. Auch wenn ich nicht permanent in Großbritannien bin, so schwenke ich doch immer und überall die Flagge meiner Heimat. Aber gerade im Moment ist es einfach nicht mein Zeitpunkt, um hier glänzen“, so Jessie J.

Unterstützung erhält die Sängerin unter anderem von ihrer Landeskollegin Ellie Goulding, die sich „absolut geschockt“ über Jessies Ausschluss der BRITs zeigt.

Was bleibt ist die Grammy Nominierung

Professionell wie Jes ist, fügte sie während des Interviews aber auch gleich noch hinzu, dass sie sich sehr für alle Nominierten freue. „FKA Twigs ist unglaublich und Ella Henderson, ich bin ein riesiger Fan von ihr. Es sind einige hammer Nominierungen dabei“, so die 26-Jährige. Außerdem hat sie letztlich ja immer noch die Chance, einen der begehrten Grammy´s mit nach Hause zu nehmen.