Nachdem der Rapper sein Zuhause als Kind durch eine Zwangsräumung verloren hat, will der US-Star nun alleinerziehenden Müttern helfen. Er will ein Haus kaufen und Familien gratis darin wohnen lassen!

J

Bild: carrie-nelson/Shutterstock.com

Mütter und ihre Kinder wohnen umsonst beim Rapper

J.Cole liebt es, seiner Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Der 29-Jährige hat vor, das Haus, in dem er aufgewachsen ist, zu kaufen, damit Mütter und ihre Kinder dort umsonst wohnen können. „Ich will einen sicheren Hafen für die Familien schaffen,“ erklärte Cole während eines Interviews bei dem Podcast 'The Combat Jack Show'.

Der "No Role Modelz"-Songwriter erklärte seine Idee: „Alle zwei Jahre kommen neue Familien. Die können dann entspannt leben." Der Rapstar, welcher mit bürgerlichem Namen Jermaine Lamarr Cole heißt, kann aus eigener Erfahrung über Armut und das Aufwachsen in einer schlechten Gegend berichten. „Die Nachbarschaft in der wir groß geworden sind war schlimm. Ich bin auf einer Militärbasis und ohne einen Vater aufgewachsen.“

"Die Energie war nicht gut"
Nach der Trennung seiner Eltern zieht seine Mutter mit ihm in einen der berüchtigten 'Trailerparks' in den Vorstädten von Fayetteville. Der 'Can't Get Enough'-Rapper erinnert sich noch genau an seine Kindheit in der Nachbarschaft: „Die Energie war nicht gut. Meine Mum war die einzige weiße Frau dort, ohne Mann im Haus.“

Er kauft sein Haus zurück

Nach den ersten Erfolgen des in Frankfurt am Main geborenen Rappers konnte er sein ehemaliges Haus zurück kaufen. Cole plant jedoch nicht in dieses einzuziehen und bleibt weiterhin seiner Idee treu: „Ich möchte einen Ort erschaffen, in welchem Mütter. die aus einer Gegend kommen, in der sich ihre Kinder ein Zimmer teilen mussen, leben können. Ich will, dass sich dort alle wohl und geborgen fühlen. Ich selber habe das Haus, in dem ich ausgewachsen bin, geliebt.“

Wir sind gespannt welche weiteren Projekte Jay Zs Schützling für seine Community plant.