An den Gerüchten, dass die Band Mumford & Sons sich auflösen wird, ist anscheinend doch nichts dran: der nächste Gig ist schon geplant.


Mumford

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Auftritt beim Bonnaroo Festival im Juni

Fans von Mumford & Sons können nun aufhören, „I Will Wait“ vor sich hinzu summen. Nach mehr als einem Jahr Auszeit hat sich die britische Band wieder zurückgemeldet. Marcus Mumford und seine Bandmitglieder haben angekündigt, im Juni beim "Bonnaroo Festival" in Tennessee, USA, aufzutreten. Mit ihnen werden Stars wie Kendrick Lamar, Florence & The Machine und Billy Joel auf der Bühne stehen.

Geplant war bereits 2013 ein Auftritt der Band bei dem amerikanischen Festival. Allerdings musste die vierköpfige Band dann im letzten Moment absagen, weil ihr Bassist Ted Dwane sich eine Notoperation am Kopf unterziehen musste.

Mumford 2

Bild: Mat Hayward/Shutterstock.com

Nichts dran an den Auflösungsgerüchten

Um die britische Folk-Pop-Gruppe war es sehr leise geworden, seit sie ihre 2013 Tour in den Vereinigten Staaten beendet hatte. Gerüchten zufolge sollen sich die Jungs von Mumford & Sons direkt nach der Tournee getrennt haben, da der Druck zu viel gewesen sein soll. Die Aussagen von Winston Marshall, dem Banjo-Spieler der Band, trug auch nicht zu mehr Klarheit bei: „Ich wünschte, ich könnte was zu Mumford & Sons sagen. Es war eine gute Zeit. Es ist vorbei.“

Gerüchte hin oder her, die Band ist wieder vollstänig und bereit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Neben dem Live-Auftritt ist auch die Veröffentlichung eines neuen Albums für 2015 geplant.