Nicki Minaj ist seit Jahren dafür bekannt, in ihren Raps und Videos kein Blatt vor den Mund zu nehmen und auch mal den einen oder anderen Skandal zu provozieren.

Nicki Minaj Only Nazi

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Mit ihrem letzten Projekt allerdings, hat die Musikerin nun die amerikanische Anti-Defamation League gegen sich aufgebracht.

Lyric-Video weckt heftige Assoziationen

Abraham Foxman, der Direktor der ADL, bezeichnet Minajs letztes Video als „einen neuen Tiefpunkt der Popkultur gegenüber Nazi-Symbolik“.

Bei dem Clip, der Foxman so zu schaffen macht, handelt es sich um Nickis Video zu ihrer neuen Single “Only”, für die sie mit ihren Kollegen Drake, Chris Brown und Lil Wayne zusammengearbeitet hat.

Das Lyric-Video wurde vor kurzem gedroppt und zeigt "nur" einige animierte Bilder. Diese haben es allerdings in sich. Nicki wird als Comicfigur vor eine Armee gezeigt, die an Sturmtruppen erinnert. Außerdem ist überall das „YM“-Logo zu sehen, unter anderem auch auf wehenden Fahnen vor düsterer Kulisse.

"Eine Beleidigung für alle Holocaust-Opfer"

Für die Anti-Defamation League ist das Video ein verstörendes Werk, das „automatisch an die Propaganda des Dritten Reichs“ erinnere.

“Es ist traurig, dass niemand aus Minjas Team dieser Sache Einhalt geboten hat, bevor diese Bilder an die Öffentlichkeit geraten sind. Das Video ist eine Beleidigung für alle Holocaust-Opfer und -Überlebenden und macht sich über diese schreckliche Zeit lächerlich. Der Missbrauch von Nazi-Symbolen ist sehr verstörend und eine Beleidigung für alle Juden und alle Opfer, die Amerika im Kampf gegen Hitler gebracht hat“, so Foxman.

“Wir leben in einer freien Welt. Es wäre schön, wenn Nicki Minaj sensibel genug wäre, ein Statement dazu abzugeben. (…) Alles was wir tun können, ist unseren Ärger kundzutun und zu hoffen, dass Leute sich gegen so etwas wehren“, ergänzte ADL-Mitarbeiter Ken Jacobson.

Nicki Minaj hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.