Nach Jack Nicholson und Heath Ledger, könnte schon bald Jared Leto in die Rolle des Jokers schlüpfen.

Jared Leto Suicide Squad

Bild: Jaguar PS/Shutterstock.com

Leto steht angeblich kurz vor der Vertragsunterzeichnung

Wie US-Medien berichten, soll der Sänger und Schauspieler bereits in Verhandlungen mit Warner Brothers stehen. In dem kommendem Kinofilm „Suicide Squad“ soll Leto die Rolle des Jokers übernehmen. Zuletzt gab Heath Ledger den legendären Gegenspieler Batmans in dem Blockbuster „The Dark Knight“ und erhielt für seine beeindruckende Performance posthum einen Oscar.

Der 42-jährige 30 Seconds To Mars-Frontmann soll seine Beteiligung an dem Projekt noch nicht definitiv zugesagt haben. Allerdings, so heißt es, reize es ihn sehr den Joker zu spielen.

Jared Leto Joker

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Jared ist nur zweite Wahl

Zuletzt war Leto als aidskranke, transsexuelle Rayon im Drama „Dallas Buyers Club“ auf der Leinwand zu sehen. Für seine Darstellung erhielt er dieses Jahr den Oscar als bester Nebendarsteller.

Der Künstler soll übrigens nicht die erste Wahl für die Rolle des Superschurken gewesen sein. Zunächst hatte Warner Brothers Ryan Gosling favorisiert, dieser lehnte jedoch direkt ab.  

Jared Leto

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Auch Tom Hardy und Will Smith geben sich die Ehre

Neben Leto sollen auch Tom Hardy, Margot Robbie, Will Smith und Jessie Eisenberg in „Suicide Squad“ zu sehen sein. Letzterer soll angeblich erneut in die Rolle des Lex Luthor schlüpfe, den er schon im Streifen „Batman v Superman: Dawn of Justice“ mimte, der 2016 in die Kinos kommen soll.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Jared Leto die Rolle einer Comicfigur angeboten wurde. Vor einiger Zeit wurde berichtet, dass er in einem geplanten Kinofilm den Charakter Doctor Strange spielen solle.