James Blunt hat sich jetzt offiziell für seinen Megahit „You’re Beautiful“ entschuldigt.

James Blunt You Re Beautiful Entschuldigung

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Der Musiker verkündete, dass er eingesehen habe, dass der Song „total nervig“ sei und den Menschen regelrecht aufgezwungen wurde.

James sagt "Sorry"

Der Track erschien bereits vor neun Jahren auf James Blunts Album „Back To Bedlam“.  „You’re Beautiful“ eroberte damals die Charts im Sturm und erreichte die Spitzenposition in zahlreichen Ländern.

Mittlerweile ruft  die Nummer sogar bei vielen Blunt-Fans nur noch entnervte Reaktionen hervor. In einem Interview äußerte sich nun der Künstler selbst dazu.

„Der Song wurde den Leuten regelrecht aufgezwungen. Er tut mir wirklich Leid. Die Nummer wurde so nervig und irgendwann fanden die Menschen mich plötzlich ebenfalls nervig“, so James Blunt.

Hat "You're Beautiful" seinem Ruf geschadet?

Der Brite ist mittlerweile sogar der Meinung, dass “You’re Beautiful” seinem Ruf als Musiker ernsthaft geschadet habe. Er meinte wörtlich: „Die Leute hielten mich plötzlich für einen Irren. Ich habe ein paar Songs, die schon irgendwie über-emotional sind. Aber ich denke damit ist nun seit einiger Zeit Schluss.“

2013 veröffentlichte James Blunt sein viertes Studioalbum „Moon Landing“.  Davor hatte sich der Sänger längere Zeit aus dem Musikbusiness zurückgezogen.

Jmes Blunt Damon Albarn

Bild: Mark III Photonics/Shutterstock.com

 

Beef mit Damon Albarn

Zuletzt erregte Blunt damit Schlagzeilen, dass er öffentlich seinen Kollegen Damon Albarn angriff. James behauptete, Damon würde seine Herkunft aus der Oberschicht bewusst verleugnen.

Blunt verkündete damals: „Ich bin der einzige, der seinen Akzent nicht unterdrückt.  Damon Albarn macht das zum Beispiel, dabei hat er immer noch den Silberlöffel im Hintern stecken.“