Im Gegensatz zu einigen ihrer Kollegen, will Lady Gaga ihre geplante Show am 13.09. in Israel trotz des Gaza-Konflikts durchziehen.

Vipflash Shutterstock

Bild: vipflash/Shutterstock.com


Show-Bestätigung per Video

In einem Video, das die "Paparazzi"-Sängerin am Mittwoch (03.09.) im Internet veröffentlichte, verkündet sie: „Schalom! Hier ist Lady Gaga und ich freue mich schon darauf, meine neue Show nächste Woche in Tel Aviv zu performen. Bis bald Israel!“

Das Video erschien kurz nach der offiziellen Konzert-Bestätigung ihres Managements auf Youtube. Mitarbeiter der Sängerin hatten bereits zuvor bekannt gegeben, dass das Konzert im Hayarkom Park in Tel Aviv trotz all den Problemen und Unstimmigkeiten im Land stattfinden wird. Glauben wollte das wohl niemand so recht, deswegen wollte Lady Gaga ein einem Video ihre Show nochmal persönlich bestätigen.

Andere Musiker haben ihre Gigs abgesagt

Musiker und Bands wie die Backstreet Boys, Paul Anka und Neil Young sind Beispiele für diejenigen, die ihre Konzerte in Israel für diesen Sommer abgesagt haben. Nicht ganz unberechtigt fürchten diese sich um ihre Sicherheit aufgrund der vom Nahostkonflikt ausgehenden Gefahren.

Nicht so aber Lady Gaga: Diese tritt optimistisch auf und hat offenbar gar keine Angst oder irgendwelche Bedenken wegen des Gaza-Konflikts. Die Sängerin möchte nach wie vor zum Konzert in die israelische Metropole fliegen und ihre israelischen Fans auf keinen Fall hängen lassen.