CeeLo Green reiht sich ein in die lange Riege verurteilter Promis und sollte sich in den kommenden drei Jahren besser nichts mehr  zu Schulden kommen lassen.


Ceelo Green Verurteilt

Bild: Helga Esteb/Shutterstock.com

Gnädiges Urteil für CeeLo Green

Der Musiker wurde jetzt von einem Gericht in Los Angeles zu 360 Sozialstunden und drei Jahren auf Bewährung verdonnert. Außerdem muss der Sänger 52 Sitzungen der Anonymen Alkoholiker besuchen.

Vor rund zwei Jahren soll CeeLo einer jungen Damen Ecstasy in einen Drink gemischt haben. Mit dem Urteil kam der 40-Jährige aber noch gut davon, denn der Richter schätzte die Sachlage so ein, dass die Frau die Droge freiwillig konsumiert hat und ihr diese nicht völlig unwissentlich verabreicht wurde. Ansonsten hätten CeeLo Green bis zu vier Jahre Haft erwartet.

TV-Karriere statt neuem Album?

CeeLo Greens Management äußerte sich nach der Urteilsverkündung wie folgt: "CeeLo Green ist erfreut, dass die Staatsanwaltschaft ihm die Gelegenheit gegeben hat, die Sachlage in geeigneter Weise zu klären." Der Grammy-Preisträger selbst schweigt bislang zu seiner Strafe.

Wann CeeLo mal wieder mit seiner Musik für Schlagzeilen sorgen wird, ist aktuell nicht bekannt. Zuletzt veröffentlichte der Künstler 2012 das Weihnachtsalbum "Cee-Lo's Magic Moment". Im Juni dieses Jahres startete seine Reality-Soap mit dem Titel "CeeLo Green's The Good Life". Zuletzt war der Sänger als Juror in der Castingshow "The Voice" zu sehen.