Wiz Khalifa genehmigte sich kurz vor den Billboard Awards mitten auf dem roten Teppich einen Joint und wurde noch an Ort und Stelle von der Polizei in die Mangel genommen. Jetzt wurden die ersten Informationen zu seiner Aktion veröffentlicht.
 
Wiz Khalifa

Wiz Khalifa, von GettyImages / Jason Merritt

Schamloser Drogenkonsum
Dass Wiz Khalifa gerne mal zum Joint greift, dürfte nichts Neues sein. Dass er aber so schamlos ist und sein Gras direkt auf dem roten Teppich raucht, erstaunte selbst seine Fans.

Der Rapper war letzten Sonntag zu den Billboard Music Awards eingeladen. Um vor seinem Auftritt etwas runterzukommen, genehmigte er sich Marihuana. Das rauchte Wiz dann auch ganz unverblümt mitten auf dem roten Teppich vor der Veranstaltung, sehr zur Verwunderung der Fotografen und weiteren Gäste.

 

"Could you put the weed out sir"? Yes of course.

Ein von Wiz Khalifa (@mistercap) gepostetes Foto am

Polizei-Ärger auf dem roten Teppich
Natürlich bemerkte auch die Polizei schnell die auffällig riechende Rauchwolke um den grinsenden Wiz Khalifa. Die Beamten zögerten deshalb auch nicht lange und kamen direkt mit auf den roten Teppich, um den Rapper zu dem Sachverhalt zu befragen. Einer der Polizisten soll Wiz dann gewarnt haben: „Zünde den nicht vor meinem Gesicht an oder wir werden zusammen aufs Revier fahren.“

Glücklicherweise beruhigte sich die Lage aber schnell wieder, sodass der 27-Jährige später noch in Ruhe bei den Billboard Awards performen konnte.

Geldstrafe
So gestand jetzt ein enger vertrauter des "Black And Yellow"-Rappers: „Noch an Ort und Stelle wurde Wiz von den Polizeibeamten verwarnt. Des Weiteren wurde ihm am Sonntag gesagt, dass er im Laufe der Woche mit einem Schreiben von den Ordnungshütern rechnen könnte. Dieses ist jetzt bei ihm eingetroffen. Demnach muss Khalifa eine Strafe in Höhe von umgerechnet 4400 Euro bezahlen."

Ob ihm weitere rechtliche Konsequenzen des Vorfalls drohen, wurde noch nicht bekanntgegeben.