K.I.Z-TEASER.jpeg
K.I.Z-TEASER.jpeg
Grenze überschritten?

“Kotzhügel”-Oktoberfest: YouTube sperrt K.I.Z-Video

Der Clip der deutschen Hip-Hop-Formation aus Berlin musste via Telegram hochgeladen werden, nachdem YouTube den Beitrag gesperrt hatte.

Auf Tour

Mit ihrem sechsten Studioalbum “Rap über Hass” schaffte es K.I.Z Anfang Juni 2021 an die Spitze der Charts in Deutschland und Österreich. Gut ein Jahr später ging die deutsche Hip-Hop-Formation aus Berlin auf Tournee und stand in unter anderem Zürich, Stuttgart, Münster und Mannheim auf der Bühne.

Neuer Song

Doch bevor sie ihre Konzertreise am 05. Oktober 2022 mit einem Heimspiel in der Max-Schmeling-Halle vor 11.900 Fans beenden werden, haben sie noch einen neuen Song ausgekoppelt. “Oktoberfest” heißt der Streich, welcher ebenfalls mit einem komplementierenden Musikvideo versehen worden war. Der Clip hingegen ist aktuell nicht mehr auf YouTube zu finden - die Webseite zum Teilen von Bewegtbildern die ironische Hymne an den “Kotzhügel” in München gesperrt.

“Wir haben Deinen Kanal wieder aktiviert, aber das Video wegen Verstoßes gegen unsere Richtlinien in Bezug auf pornografischen Inhalt gesperrt”, erklärte YouTube. Die Gruppe hatte mit Szenen von “verpixelten Genitalien, Drogenkonsum und schwer alkoholisierten” Menschen gegen die Richtlinien der Seite verstoßen. Ebenfalls war der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und sich erbrechende Wiesn-Besucher zu sehen.

K.I.Z lud ihr Video zu “Oktoberfest” via Telegram hoch und konnte mittlerweile über 92.200 Aufrufe zählen.