Die US-Basketballspielerin wurde an einem russischen Flughafen mit Vape-Kartuschen und Haschisch-Öl erwischt und zu neun Jahren Haft verurteilt.

Brittney-Griner.jpg

Credit: picture alliance / BEAUTIFUL SPORTS / Orangepictures

News geht um die Welt
Meisterschaften, olympisches Gold, Weltmeister-Titel - All dies hat die US-Basketballspielerin Brittney Griner in ihrer Karriere bereits gewonnen. Doch nicht nur in ihrem Heimatland konnte die 2,06 Meter große Sportlerin Erfolge verzeichnen. Beim europäischen Schwergewicht UGMK Jekaterinburg in Russland verdiente sie ebenfalls jahrelang ihren Lebensunterhalt und kann sich seither über Fans auf dem gesamten Globus freuen.

Die aktuellen Schlagzeilen rund um Griner haben jedoch nichts mit ihrer sportlichen Leistung zu tun. Stattdessen reiste die US-Amerikanerin am 17. Februar 2022 per Flugzeug nach Scheremetjewo und wurde an dem russischen Flughafen mit Vape-Kartuschen und Haschisch-Öl erwischt. Die Handschellen klickten und die Basketballspielerin musste sich vor einem Gericht erklären. Doch die von ihrem Arzt verschriebenen 0,5 Gramm Cannabis, die der Schmerztherapie dienen, wurden nicht als Grund angenommen, Brittney Griner wurde für schuldig gesprochen und zu neun Jahren Haft verurteilt.

Stars setzen sich ein
“Meine Karriere ist mein ganzes Leben. Ich habe alles eingesetzt - Zeit, meinen Körper, Zeit weg von meiner Familie. Ich war sechs Monate im Jahr von allen weg, und das mit einem riesigen Zeitunterschied", sagte Brittney zuletzt während des Prozesses in Chimki.

Selbst Justin Bieber versucht sich aktuell für die Profi-Basketballerin einzusetzen und bat all seine 253 Millionen Follower um Hilfe:

Justin-Bieber-Insta-Screenshot-2022-08-05.png

Credit: JustinBieber / Instagram

Laut dem Spiegel soll Russland mittlerweile “bereit” sein, um Diskussion über den Austausch der 31-jährigen Basketballerin, die im Februar am Moskauer Flughafen Scheremetjewo festgenommen worden war, zu führen.

US-Präsident Biden bezeichnete das Urteil unterdes bereits als inakzeptabel und sagte in einer Erklärung:” Russland hält Brittney zu Unrecht fest. Das ist inakzeptabel, und ich fordere Russland auf, sie sofort freizulassen, damit sie mit ihrer Frau, ihren Lieben, Freunden und Teamkollegen zusammen sein kann.”