Nur wenige Stunden vor dem geplanten Konzert in der dänischen Landeshauptstadt kam es zu einer Schießerei im Einkaufszentrum. Styles sagte daraufhin seine Show ab.

Harry-Styles-.jpg

Credit: picture alliance / empics / Ian West

Absage
Am Sonntag, den 03. Juli 2022 kam es in Kopenhagen zu einer Schießerei. Ein Mann eröffnete in der dänischen Hauptstadt das Feuer in einem Einkaufszentrum, hatte drei Menschen erschossen und mehrere schwer verletzt. Die Polizei hatte den mutmaßlichen Täter, einen 22 Jahre alten Dänen, festgenommen. Von einem Terroranschlag geht man derweil nicht aus.

Harry Styles, welcher sich zur selben Zeit in der rund 650 Meter entfernten Royal Arena auf seine ausverkaufte Show vorbereitete, sagte jene kurzerhand ab. Er erklärte via Twitter: “Ich habe ein gebrochenes Herz, ebenso wie die Menschen in Kopenhagen. Ich bewundere diese Stadt. Die Menschen sind so herzlich und voller Liebe. Ich bin am Boden zerstört für die Opfer, ihre Familien und jeden, der verletzt worden ist. Es tut mir leid, dass wir nicht zusammen sein konnten. Bitte kümmert euch umeinander.”

Wie der Konzertveranstalter Live Nation mittlerweile mitteilte, wurde das Konzert der “Love On Tour”-Weltreise auf polizeiliche Anordnungen abgesagt. Die Behörden eskortierten alle 17.000 Fans aus Royal Arena.

“Wir sind alle am Boden zerstört von den Ereignissen des Tages und unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien”, hieß es unter anderem im Statement.

Ob die Show von Harry Styles in Kopenhagen nachgeholt wird, ist derweil nicht bekannt gegeben worden.