Der Depeche Mode-Keyboarder war im Alter von 60 verstorben. Nun bestätigte die Band die Todesursache.

Andy-Fletcher.jpg

Credit: picture alliance / ZUMAPRESS.com / Myles Wright

RIP
“Wir sind schockiert und erfüllt von überwältigender Trauer über den frühen Tod unseres lieben Freundes, Familienmitglieds und Bandkollegen Andy 'Fletch' Fletcher. Fletch hatte ein wahres Herz aus Gold und war immer da, wenn man Unterstützung, ein angeregtes Gespräch, ein Lachen oder ein kühles Bier brauchte. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.”

Mit diesem Statement bestätigte Depeche Mode im Mai 2022 den vorzeitigen Tod von Andy Fletcher. Das Gründungsmitglied war über vierzig Jahre nicht nur als Keyboarder in der Gruppe tätig, sondern schrieb auch Teile des Hits “Just Can't Get Enough”, der zu einer der Giganten des britischen Elektropop mutierte.

Todesursache
Rund einen Monat nach dem plötzlichen Tod von Andy, wurde der 60-Jährige in London beigesetzt. “Es war eine wunderschöne Zeremonie und ein Treffen mit ein paar Tränen, aber auch mit großartigen Erinnerungen an Andy, mit Geschichten aus unserer gemeinsamen Zeit und mit einigen guten Lachern”, erklärte Gitarrist Martin Gore via Instagram.

Sänger Dave Gahan fügte hinzu, dass Fletcher von “vielen seiner Freunde und seiner Familie, unserer engsten Depeche-Mode-Familie und so vielen Menschen, die Andys und unser Leben über die Jahre hinweg geprägt haben“, gefeiert worden war.

Andy selbst soll auf natürliche Weise verstorben sein, nachdem er sich einen Riss an der Hauptschlagader zugezogen hatte. Im Statement heißt es: “Vor ein paar Wochen haben wir das Ergebnis der medizinischen Untersuchung erhalten. Andys Familie hat uns gebeten, es euch mitzuteilen. Andy erlitt am 26. Mai zu Hause eine Aortendissektion. Obwohl es viel, viel zu früh war, ist er auf natürliche Weise und ohne langes Leiden gestorben.”