Ye sicherte sich unter anderem die Rechte für einen Yeezus-Vergnügungspark, eine eigene Währung und NFTs.

Kanye-West.jpg

Credit: picture alliance / AP Images / Amy Harris

Nächste Coup
Obwohl Kanye West gerade erst persönliche Rückschläge erleiden und hinnehmen musste, dass sich Kim Kardashian tatsächlich von ihm scheiden lassen möchte, scheint er nicht in Trauer zu sein. Stattdessen arbeitete Ye an weiteren Projekten und ließ sich 17 Markenrechte unter Yeezus sichern. Unter anderem möchte der vierfache Vater einen Freizeitpark errichten, arbeitet an Veröffentlichungen von Schminke, Haushaltsartikeln, Kleidung und Taschen, Spielzeugen und Spiele, sowie einer Blockchain-basierte Währung und NFTs.

“Yeezus” selbst ist im Übrigen der Titel Kanyes sechsten Studioalbums, das am 18. Juni 2023 sein 10-jähriges Jubiläum feiern wird. Ob Ye an besagtem Tag die Eröffnung seines eigenen Freizeitparks zelebrieren wird?