Beide Musikerinnen werden in Großbritannien das Bewusstsein für den Klimawandel fördern und hoffen, dass ihre Fans ebenfalls die Umwelt schützen.

Billie-Eilish-x-Ellie-Goulding.png

Credit: picture alliance / Evan Agostini / Invision & picture alliance / Photoshot

Veranstaltung in London
Zwischen dem 10. und 26. Juni wird die klimaorientierte Veranstaltung “Overheated” in der Londoner O2 Arena stattfinden und Diskussionen über “Ökologisierungspraktiken in der Musikindustrie zu den Vorteilen einer pflanzlichen Ernährung und nachhaltiger Mode“ ins Leben rufen. Passend dazu haben sich einige Superstars gefunden, welche die Organisation unterstützen und während ihrer Shows in der Arena auf das Event aufmerksam machen.

“Jeder Tag wird ein einzigartiges Programm bieten, darunter Podiumsdiskussionen, Live-Auftritte, eine Dokumentation und Möglichkeiten für die Öffentlichkeit, Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen”, heißt es unter anderem in der Pressemitteilung von “Overheated”.

Und siehe da? Die Organisation kollaborierte für den Spaß mit Billie Eilish und konnte ebenfalls Ellie Goulding verpflichten:

Ellie-Goulding-Instagram-Story-03.05.2022.PNG

Credit: elliegoulding / Instagram

Naturschutz
Ellie Goulding setzt sich bereits seit Jahren für die Umwelt und Natur ein, schwärmt von ihrem veganen Lebensstil und hofft darauf, dass ihre Fans weniger Plastik verschwenden.

Auch Billie Eilish und ihre Mutter Maggie sind dieses Mal mit von der Partie. Letztere erklärte: “Wir sind begeistert, in London zu sein und diese Gelegenheit zu haben, uns zu verbinden und verschiedene Möglichkeiten zu diskutieren, wie wir Maßnahmen ergreifen können, um die Klimakrise zu mildern.”