Gil-Ofarim-TEASER.jpeg
Gil-Ofarim-TEASER.jpeg
Verfahren wurde eingeleitet

Gil Ofarim: Nach Anklage von Staatsanwaltschaft vielleicht RTL-Job los

Nach einem antisemitischen Vorfall in einem Leipziger Hotel hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben - gegen Ofarim selbst.

Ermittlungen laufen

Am 04. Oktober 2021 erklärte Gil Ofarim in einem Video auf Instagram ganz emotional, dass man ihn dank seiner Halskette mit Davidsterns nicht hat in einem in Leipzig einchecken lassen. Er veröffentlichte diverse weitere Stellungnahmen und nannte das Hotel beim Namen, bevor ein Überwachungsvideo alle Anklagen dementierte. Kurz darauf waren umfangreiche Ermittlungen durchgeführt worden, das Ermittlungsverfahren gegen einen Hotelmitarbeiter wegen des Vorwurfs der Beleidigung, der versuchten Nötigung, der Volksverhetzung und der falschen Verdächtigung wurde eingestellt. Stattdessen wurde nun eine neue Anklage erhoben und dieses Mal gegen Gil Ofarim selbst. Der Musiker selbst muss sich nun wegen Verleumdung und falscher Verdächtigung von Gericht verantworten.

“Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat demgegenüber gegen den Angeschuldigten Gil Ofarim wegen des Tatvorwurfs der falschen Verdächtigung in zwei Fällen, davon einmal in Tateinheit mit Verleumdung, Anklage zum Landgericht Leipzig erhoben”, hieß es in einer offiziellen Stellungnahme der Staatsanwaltschaft.

Konsequenzen?

Während sich Gil Ofarim seither nicht mehr zu jenem Vorfall zu Wort gemeldet hat, könnte es für ihn Konsequenzen haben. Wie die BILD am Sonntag berichtete, soll RTL sogar in Betracht ziehen, den Musiker für die Show “Die Passion” mit Thomas Gottschalk abzuziehen …

Ein offizielles Statement gibt es nicht, das spektakuläre Musik-Live-Event findet am 13. April 2022 statt.