Aktuell laufen NFT-Auktionen des Deutsch-Rappers auf OpenSea, bei welchen er neun verschiedene Gönnjamin-Kunstwerke anbietet.

Kollegah.jpg

Credit: picture alliance / dpa

Gönnjamin-Linie
Schon vor einigen Jahren brachte Kollegah seine eigene Kollektion heraus. Über den DefShop können sich seit dem 31. März 2019 Fans diverse Klamotten sichern, welche unter der Flagge “Gönnjamin” verkauft werden.

“Ab jetzt gönnen wir uns mal so richtig, Alphas. Denn wir sind die feine Gesellschaft, die Gönnjamin-Tage stehen bevor”, erklärte der Deutsch-Rapper zur eigenen Wortkombination der Begriffe Gönnung und Benjamin und den daraus entstandenen Kleidungsstücken mit einem Elefanten als Motiv:

httpsgoennjamin-shop.de.png

Credit: goennjamin-shop.de/

Gönnjamin-Auktionen
Mittlerweile ging Kollegah noch einen Schritt weiter und hat neun verschiedene Gönnjamin-Kunstwerke hergestellt, welche allesamt als NFTs versteigert werden. Zwischen dem 18. und 25. Februar 2022 laufen neun verschiedenen Auktionen via OpenSea, welche allesamt einen Elefanten präsentieren.

Passend dazu gibt es eine Beschreibung zu jedem Kunstwerk. Bild Nummer eins - der Boss - zum Beispiel zeigt einen braunen Elefanten, welcher eine Krone, Sonnenbrille, Zigarre und diversen anderen Schmuck zeigt. In der Unterschrift steht:

“Der Superlativ der Superlative. Keine Worte sind wahr und gut genug, um dieses einzigartige Wesen zu beschreiben. Seine Taten sprechen für sich! Er hat den Mount Everest an seinen jetzigen Ort versetzt (der alte ging ihm gerade auf die Nerven) und schoss das erste Selfie auf dem Mars! Wenn er sich dazu hingibt, sich zur Schau zu stellen, sehen Jeff Bezos, Elon Musk, Bill Gates und Co. aus wie Neulinge!”

Die Auktionen laufen alle noch bis zum 25. Februar 2022. Das aktuelle Gebot für den oben abgebildeten Gönnjamin-NFT liegt bei rund 70.99 Dollar.

Wer sich einen von den anderen NFTs sichern will, muss tiefer in die Tasche greifen: Wie von Kollegah festgelegt, muss das Erstgebot mindestens 680 Dollar betragen. Ob der Deutsch-Rapper Abnehmer jener digitalen Kunstwerke finden wird?