Nachdem der Musiker um 20 Millionen Dollar verklagt worden und eine Frau “unter Drogen gesetzt und vergewaltigt haben” soll, meldete er sich selbst zu Wort.

Chris-Brown-.jpg

Credit: Bertrand Rindoff Petroff / GettyImages

Was war passiert?
Am 30. Dezember 2020 soll sich Chris Brown auf der Yacht von Puff Daddy in Miami eingefunden und die Nacht zum Tag gemacht haben. Gut ein Jahr später wurde der Musiker von einer namentlich nicht weiter erwähnten Frau verklagt, welche ihm vorgeworfen hatte, sie nicht nur unter Drogen, sondern auch vergewaltigt zu haben. 20 Millionen Dollar möchte jene Dame erstreiten, welche zum damaligen Zeitpunkt “eine plötzliche, unerklärliche Bewusstseinsveränderung” wahrgenommen und sich “desorientiert, körperlich instabil und fing an, schläfrig” gefühlt hatte.

Laut den gerichtlichen Dokumenten, welche der TMZ vorliegen, soll die Klägerin erst ein Jahr später ihren Anwalt kontaktiert und sich nicht einmal bei der Polizei gemeldet haben, “weil sie Medizinstudentin gewesen sei und es ihr peinlich war”.

Das sagen seine Fans
Die eigentlichen Meldungen haben wir im Anschluss auf Facebook veröffentlicht und bekamen eine Reihe von Antworten seiner Fans präsentiert. Während die einen sich sicher sind, dass “sich der Multimillionär […] tausende Frauen” aussuchen könnte und die “Alte nur Kohle” will, ...

Kommentarfeld-Facebook-Chris-Brown-Post.-bigFM.png

Credit: https://www.facebook.com/RadiobigFM

… stehen wiederum andere Personen der Klägerin bei - schließlich hatte Chris Brown in 2009 seine damalige Freundin Rihanna grün und blau geschlagen.

Kommentarfeld-Facebook-Chris-Brown-Post-bigFM.png

Credit: https://www.facebook.com/RadiobigFM

Erste Stellungnahme
Einige Tage sind seither vergangen und Chris Brown selbst hat sich erstmals zu Wort gemeldet. Statt durch seine Anwälte zu kommunizieren, veröffentlichte er zwei Instagram-Storys und schrieb: “Ich hoffe, ihr alle seht das Muster der Schei*e, sobald ich neue Musik oder ein Projekt veröffentliche. ‘DIE’ versuchen richtigen Mist zu fabrizieren.”

Chris-Brown-Instagram-Story-Screenshot-28.01.2021.jpeg

Credit: ChrisBrownOfficial / Instagram

Neben jenen Worten veröffentlichte Chris Brown ebenfalls noch ein Foto auf welchem er diverse Kappen trug und kümmerte sich anschließend wieder um die Promo-Aktionen für seine neueste Single “Iffy”.