Der aufstrebende Newcomer wurde am 14. Januar 2022 tot aufgefunden.

Sad-Frosty.jpeg

Credit: SadFrosty

RIP Frosty
In 2018 konnte Sad Frosty mit seinem Track “ADHD Freestyle” erstmals große Wellen schlagen. Kurz darauf erschien ”Beavis and Butthead”, eine Kollaboration mit DC The Don2 und wurde selbst von Chief Keef gefeiert. Doch der in Houston, Texas geborene und aufgewachsene Musiker möchte sich nichts aus dem Hype um seine Person und liebte seine Privatsphäre. Seine Instagram-Follower bekamen den Rapper demnach nur selten zu Gesicht, sein Profil wies lediglich eine Fotoreihe mit Chief Keef, …

… und weitere Bilder mit seinen Fans und in einem Rosenbeet auf. Doch letzterer Post wurde nicht einmal mehr von Sad Frosty veröffentlicht. Stattdessen postet sein Team die schrecklichen Neuigkeiten, dass der Newcomer am 14. Januar 2022 im Alter von 24 Jahren verstorben war.

Über 24.500 Kommentare wurden seither unter dem Beitrag hinterlassen, Fans und Kollegen nahmen von dem Rapper Abschied. Die Todesursache ist derweil noch nicht bestätigt worden.