Zum ersten Mal seit dem Release in 1984 haben die Jungs von Wham! Mit ihrem Track “Last Christmas” die Weihnachtsstreams in Deutschland angeführt.

-Spotify.jpg

Credit: Unsplash.com

Streaming rund um den Globus
Das Jahr 2021 stand ganz im Zeichen von diversen Streaming-Portalen und konnte Millionen von Euro monatlich generieren. Allein in Deutschland wurden innerhalb von zwölf Monaten unschlagbar 165 Milliarden Klicks gezählt. Im Vergleich dazu kamen alle Musik-Liebhaber der Bundesrepublik in 2018 nur auf 80 Milliarden, in 2019 auf 108 Milliarden und in 2020 auf 139 Millionen Streams.

“Das Musik-Streaming ist praktisch immer und überall verfügbar und die Musik ist so vom Smartphone über das Smart-Home bis ins Auto tägliche Begleiterin für immer mehr Fans. Sie können ihren ganz persönlichen Soundtrack aus einem immensen Repertoire-Universum generieren und immer wieder neu zusammenstellen, passend zu jeder Aktivität und Stimmung. Von diesen Möglichkeiten lassen sich immer mehr Menschen faszinieren, insofern ist es ebenso folgerichtig wie erfreulich, dass die Zahl der gestreamten Songs im vergangenen Jahr um fast 20 Prozent zugelegt hat”, erklärte Dr. Florian Drücke, Vorstandsvorsitzender vom Bundesverband Musikindustrie.

Neuer Rekord
Passend zu den neuen Zahlen wurden ebenfalls neue Tagesrekorde an Heiligabend und Silvester aufgestellt. Und davon profitieren unter anderem Mariah Carey und die Jungs von Wham!. Letzteres Duo, von welchem mittlerweile nur noch Andrew Ridgeley unter den Lebenden weilt, konnte mit ihrem Track “Last Christmas” sogar einen neuen Rekord aufstellen.

“Streaming ist das mit Abstand umsatzstärkste Marktsegment. […] Heiligabend und Silvester stellten mit 716 Millionen bzw. 674 Millionen Klicks neue Tagesrekorde auf. Und in der Kategorie 'meistgestreamte Titel binnen 24 Stunden' liegen nun 'Last Christmas' (Wham!, 5,0 Millionen Streams), 'All I Want For Christmas Is You' (Mariah Carey, 4,8 Millionen Streams) und 'Driving Home For Christmas' (Chris Rea, 4,5 Millionen Streams) vorne, die an Heiligabend 2021 rauf und runter gehört wurden”, so Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment, in einer offiziellen Pressemitteilung.

Jeder profitiert
Während Deutschland am Heiligabend auf 716 Millionen Streams allein kam, wurden im gesamten Jahr 2021 rund 165 Milliarden Aufrufe weltweit gezählt - das gab es bis dato noch nie. Die meistgestreamten Acts der vergangenen zwölf Monate kannst Du Dir unterdes hier reinziehen: