Hinter der Bühne beim “Once Upon a Time in L.A.”-Festival wurde der Rapper erstochen. Der Täter ist noch immer auf der Flucht.

Drakeo-the-Ruler.jpg

Credit: Timothy Norris / GettyImages

Wer war er?
Als “stylischster und originellster West Coast Rapper” wurde Darrell Caldwell, besser bekannt unter seinem Alter Ego Drakeo the Ruler, von der Los Angeles Times beschrieben. Doch lange konnte der Sprechgesangskünstler seinen Traum nicht leben: Nur wenige Tage nach dem Release seines neuen Mixtapes “So Cold I Do Em 2” musste der 28-Jährige sein Leben lassen, die das Los Angeles Police Department via Twitter bestätigte: 

RIP
Der US-Rapper Drakeo the Ruler hätte beim Hip-Hop-Event “Once Upon a Time in L.A.”-Festival in der Stadt der Engel am Samstagabend, den 18. Dezember 2021 um 20.30 Uhr Ortszeit auf der Bühne stehen sollen. Doch dazu kam es nie: Der Rapper wurde kurz vor seiner Performance im Backstagebereich erstochen. Die eintreffenden Notärzte brachten den Künstler ins nah gelegene Krankenhaus und konnten seine Blutungen am Hals nicht stoppen. Nur wenige Minuten später wurde Drakeo the Ruler für tot erklärt.

Die Veranstalter brachen das Festival, bei welchem unter anderen ebenfalls Rap-Größen wie Snoop Dogg, 50 Cent und Ice Cube performen sollte, vorzeitig ab. Der Täter ist bis heute noch auf der Flucht.

Kollegen nehmen Abschied
Drakeo the Ruler selbst arbeitete seit 2015 an seiner Karriere als Rapper und konnte mit seinem Mixtape “Cold Devil” alle vom Hocker hauen. Zehn Millionen Streams später wurde sein Debütalbum “The Truth Hurts” auf den Markt, auf welchem er unter anderem mit Drake für die Single “Talk to Me” kollaborierte. Der kanadische Superstar veröffentlichte nach dem Tod des Newcomers einige Worte via Instagram und erklärte: “RIP Drakeo! Nein, Mann, das ist wirklich nicht richtig. Was zur Hölle machen wir? Du hast mich immer mit deiner Energie aufgeheitert.”

Auch Snoop Dogg, welcher seine Festival-Performance nach dem Vorfall absagte, verabschiedete sich von Drakeo the Ruler.

Via Twitter schrieb er: “Ich bin traurig wegen der Ereignisse, die letzte Nacht beim ‘Once Upon a Time in LA’-Festival stattgefunden haben. Mein Beileid geht an die Familie und die Angehörigen von Drakeo the Ruler. […] Letzte Nacht war ich in meiner Garderobe, als ich über den Vorfall informiert worden war und habe mich dazu entschlossen, das Geladen sofort zu verlassen. Meine Gebete gehen an alle, die von dieser Tragödie betroffen sind. Bitte passt auf euch auf, liebt euch gegenseitig und bleibt gesund. Ich bete für Frieden im Hip-Hop”

Neben Snoop Dogg und Drake haben sich ebenfalls Kollegen und Kolleginnen wie seine “Risky”-Kollaborateurin Saweetie, … 

… Joey Fatts, Trippie Redd, Juicy J und Roddy Ricch von Drakeo the Ruler verabschiedet.