Bevor Max am Freitag, den 12. November 2021 sein nächstes Album veröffentlichen wird, sprach er über die Entstehung von “Vier”.

Max-Giesinger.jpg

Credit: Christoph Köstlin / Warner Music

Auszeit statt Stress
Für Max Giesinger kam das Coronavirus und der damit zusammenhängende Lockdown gerade gerufen. Der Musiker konnte erstmals abschalten und sich neue Hobbys suchen, bevor er ein weiteres Studioalbum erarbeitete. Im Interview mit dem Stern ließ er die Zeit wie folgt Revue passieren: “Ehrlich gesagt [bin ich] froh, dass ich eine Weile einfach gar nichts machen musste. Wenn du zuvor fünf Jahre auf 180 fährst, die ganze Zeit auf der linken Spur und immer nur Gas gibst, dann weißt du die Ruhe zu schätzen. Ich konnte meine eigene Wohnung zum ersten Mal richtig kennenlernen, mein Kühlschrank war voll, ich habe kochen gelernt und mit Yoga angefangen. Es hat mich total entschleunigt. Ich fand es aber auch absurd, dass die Welt fast untergehen muss, damit ich mal runterkomme. Da habe ich angefangen, mich mit mir selbst zu beschäftigen und viele Dinge reflektiert. Dabei sind etliche Ideen für das neue Album entstanden.“

Seine Fans können sich dennoch freuen, denn ohne das Coronavirus wäre sein Album “Vier” niemals entstanden. “Es wäre wohl auch erst ein Jahr später erschienen. Eigentlich wollte ich 2021 auf Weltreise gehen und erst danach die Platte rausbringen. Aber ich glaube, es war genau richtig so. Es war gut, dass ich 2020 mal ein bisschen runterfahren konnte. Mein Akku war schon ganz schön leer. Das war eine schicksalshafte Fügung. So ist jetzt ein Album entstanden, das, wie ich es immer nenne, noch näher am Giesingerischen Emotionszentrum ist.”

Max-Giesinger-Cover-Max-Giesinger-DE.jpg

Credit: Offizielles Coverart

So entstand “Vier”
Bevor sein Studioalbum “Vier” auf den Markt kommen wird, plauderte Max ebenfalls über die Entstehung aller Lieder. So gestand er gegenüber Stern: “Letztes Jahr, nach dem ersten Corona-Lockdown, habe ich irgendwann die Krise gekriegt und gedacht, ich muss kreativ werden. Ich habe mit Freunden, mit denen ich schon seit Jahren Songs schreibe, für zwei Wochen ein Haus [in der Eifel] gemietet, um Musik zu machen. Es hat sich zu keiner Zeit wie Arbeit angefühlt, sondern wie ein geiler Trip in die Natur, wo am Ende super schöne Songs entstanden sind.”

Und einen jener schönen Songs kannst Du Dir samt Musikvideo nun hier reinziehen: