Der kanadische Superstar soll seine Ehefrau schlecht behandeln. Hailey dementierte alle Gerüchte.

Justin-Bieber-and-Hailey-Bieber.jpg

Credit: Mike Coppola / GettyImages

Toxische Beziehung?
Im Sommer 2021 wurde erstmals das Gerücht in die Welt gesetzt, Justin Bieber würde seine Ehefrau Hailey schlecht behandeln. Ihre Liebe wurde als “toxisch” abgestempelt und mit einem viral gegangenen TikTok untermalt, welches nach einem Auftritt vom Kanadier in Las Vegas aufgezeichnet worden war. Im Beitrag betrat Biebs samt Hailey und seiner Crew eine Hotel-Lobby, war schlecht gelaunt zu sehen und soll seiner Herzdame ins Gesicht geschrien haben.

Millionen von Views und Kommentaren später wurde der Beitrag auf TikTok entfernt und auf Twitter erneut hochgeladen: 

Dementiert Gerüchte
Während Bieber zum Coup nie ein Wort verloren hat, veröffentlichte Hailey schon damals ein gemeinsames Foto mit ihrem Ehemann und schrieb dazu: “Ich denke darüber nach, wie großartig das vergangene Wochenende war. Ich hatte die schönste Zeit und war von so viel Liebe umgeben. Jeder andere Geschichte ist mehr als falsch. Glaubt diesen negativen Blödsinn nicht, Leute.”

Mittlerweile sind rund zwei Monate vergangen und Hailey Bieber sprach nun erstmals öffentlich über das Gerücht und machte den Meldungen schnell den Garaus: “Da gibt es diese große Thema: ‘Justin ist nicht nett zu ihr und er misshandelt sie!’ Das ist so weit von der Wahrheit entfernt. Er ist das komplette Gegenteil. Ich habe wirklich das Glück sagen zu können, dass ich mit jemandem zusammen bin, der mich sehr respektiert und der mir jeden Tag das Gefühl gibt, etwas ganz Besonderes zu sein.”

Na, wäre das ein für alle Mal vom Tisch.