Von einigen Hatern wurde er für die Gewichtsabnahme in 2011 gemobbt und ließ die Kritik nicht auf sich sitzen.

50-Cent.jpg

Credit: Jason Merritt / GettyImages

Gewichtsverlust für Film
50 Cent ist nicht nur einer der bekanntesten Rapper der letzten zwei Jahrzehnte, sondern konnte sich auch im Filmbusiness einen Namen machen. In Streifen wie “Kurzer Prozess - Righteous Kill”, “Escape Plan” und “Southpaw” stand er vor der Kamera und machte für seine Rolle in “All Things Fall Apart - Wenn alles zerfällt …” die wohl krasseste Umwandlung durch. Innerhalb von nur neun Wochen nahm der Sprechgesangskünstler rund 24 Kilogramm an Körpergewicht ab und schockierte damals alle Fans mit jenem Move.

Doch wirklich gefeiert und mit Preisen überhaupt worden war der Film nicht, woraufhin 50 Cent für seine Arbeiten als Drehbuchautor und Schauspieler belächelt worden war. Die Kritiken lasen sich wie folgt: Die “uninspirierte Inszenierung und ein schwacher Hauptdarsteller” täten das übrige, “um das Drama in die Belanglosigkeit abgleiten zu lassen”.

Sagt Hatern den Kampf an
Zehn Jahre nach der Veröffentlichung von “All Things Fall Apart - Wenn alles zerfällt …” tauchte einmal wieder ein Selfie des Rappers vom damaligen Set auf. Passend dazu kommentierte ein Hater das Bild mit: “Erinnert ihr euch noch daran, dass 50 Cent rund 24 Kilogramm für einen Film abgenommen hatte, den niemand gesehen hat?”

50 Cent selbst schoss anschließend gegen alle Fat-Shamer und Hater, teilte den Beitrag und erklärte: “Guck’ dir an, wie sich Leute über Disziplin lustig machen und können selbst nicht einmal an Gewicht verlieren, um gut auszusehen. Und wenn du sie dann fett nennst, würdest du sie kritisieren. Haut zum Teufel noch einmal ab!”

Kurz nach dem Release von “All Things Fall Apart - Wenn alles zerfällt …” erklärte 50 Cent gegenüber der HuffPost, dass er die Rolle angenommen hatte, um einem an Krebs verstorbenen Freund ein letztes Mal seinen Tribut zu zollen. Passend dazu hat er über neun Wochen hinweg täglich drei Stunden auf dem Laufband verbracht und auf seine Ernährung geachtet, um Gewicht zu verlieren. “Es war ein Projekt der Leidenschaft für mich. Ich musste so diszipliniert sein, um psychisch nicht auf dieselbe Weise zu leiden.”

Die sieben Millionen Dollar, welche für die Dreharbeiten des Films bereitgestellt wurden, sollen am Ende nicht wieder eingenommen worden sein. Trotzdem ließ sich 50 Cent nicht abhalten und hat seither diverse andere Filme und TV-Serien produziert, welche allesamt Erfolge verzeichneten.