Im Rahmen der Organisation Global Citizen werden am 25. September diverse Konzerte in unter anderem Paris und New York stattfinden, damit “Regierungen, Großunternehmen und Menschenfreunde zusammenarbeiten, um den Planeten zu schützen und Armut zu besiegen”.

Weltweite Global Citizen-Konzerte
Für den Klimaschutz, gegen die Armut und für mehr Impf-Gerechtigkeit werden unzählige international gefeierte Superstars am 25. September 2021 auf der Bühne stehen und einige ihrer bekanntesten Songs zum Besten geben. Besondere Corona-Vorkehrungen wurden von der Organisation Global Citizen bereits getroffen, damit nicht alle Künstler:innen und Bands in eine Stadt geflogen werden müssen. Stattdessen gibt es Shows in unter anderem London, Paris, New York, Los Angeles, Sydney und Rio de Janeiro. In jenen Citys werden ortsansässige Superstars auf der Bühne stehen und via Livestream zu Millionen von Menschen weltweit sprechen können.

Wie die Organisation am Dienstag, den 10. August 2021 mitteilte, wurden verschiedene Veranstaltungsorte gewählt, damit “Regierungen, Großunternehmen und Menschenfreunde zusammenarbeiten, um den Planeten zu schützen und Armut zu besiegen”.

Performances von ...
In Paris zum Beispiel werden auf dem Champ de Mars am Eiffelturm unter anderem Ed Sheeran, die Black Eyed Peas, DJ Snake und Doja Cat einige Songs performen, während Lizzo, Meek Mill, Billie Eilish und Jennifer Lopez im Central Park in New York am Start sein werden und Femi Kuti und Tiwa Savage aus Lagos in Nigeria zugeschaltet werden. Auch Performances von unter anderem Metallica, The Weeknd, den Jungs von BTS und Lorde werden während der 24 Stunden langen Live-Übertragung von Fernsehsendern und in Online-Medien zu sehen sein. Ihre Performances werden vorher aufgenommen und passend abgespielt.

Tickets für die Shows in Paris und New York können unterdes auf der Global Citizen-Website erstanden werden. Ob auch ein deutscher Act am Start ist, ist aktuell nicht bestätigt worden.